Stadtplanung

Underground Spaces Unveiled

In ihrem richtungsweisenden neuen Buch “Underground Spaces Unveiled: Planning and Creating the Cities of the Future” stellen die Stadtplanerin Antonia Cornaro (Amberg Engineering, Schweiz) und der Bauingenieur Han Admiraal (Enprodes, Niederlande) die verbreitete Auffassung infrage, dass die Erschließung des unterirdischen Raumes ausschließlich für Städte von Interesse sei, die bereits mit einem Mangel an nutzbarer Fläche zu kämpfen haben. Ihr Buch richtet sich an Stadtplaner, Architekten, Geologen, Ingenieure und Entscheidungsträger und erkundet einen bislang noch unterschätzten urbanen Entwicklungsraum, der Lösungsmöglichkeiten für zahlreiche städtische Problemstellungen der Gegenwart und der Zukunft bietet.

Nutzung des Untergrunds mit Blick auf die
Gesamtzusammenhänge

Das Buch zeigt, auf welche Weise der unterirdische Raum in Strategien für eine nachhaltige Entwicklung belastbarer Stadtgebiete eingebunden werden muss. Berücksichtigt wird dabei auch die notwendige Zusammenarbeit von Stadtplanern, Geologen und Ingenieuren, um diese Aufgabe zu meistern. Die bisherige Nutzung des Untergrunds, ohne den Blick auf die Gesamtzusammenhänge, hat vielerorts zu einem planlosen unterirdischen „Chaos“ geführt, das nun nur noch wenig Spielraum für die weitere Entwicklung lässt. Viele Städte haben ihre unterirdische Entwicklung allerdings noch vor sich, und hier entfaltet sich das volle Potential der vorgestellten Ideen und Konzepte. Dr. Joan Clos, ehemaliger UN-Habitat-Exekutivdirektor, schreibt in seinem Vorwort: „Die Nutzung des unterirdischen Raumes kann dazu beitragen, Städte kompakt zu halten, energieeffizient zu wirtschaften und den notwendigen Platz für neue Funktionsbestandteile in der bestehenden städtischen Umgebung zu schaffen.“

Wie lässt sich der unterirdische Raum optimal
in eine städtebauliche Gesamtheit integrieren?

Das Buch gewährt einen einzigartigen Einblick in den Weg, den die beiden Autoren als ITACUS-Vorsitzende (International Tunnelling and Underground Space Association’s Committee on Underground Space) eingeschlagen haben – mit dem Fokus auf die zentrale Frage: Wie lässt sich der unterirdische Raum optimal in eine städtebauliche Gesamtheit integrieren, als fester Bestandteil der Aufgabe, die sich Stadtplanern, Ingenieuren, Architekten, Designern und allen anderen bei der Bebauung des urbanen Raums stellt? Der Standpunkt der Autoren ist es, dass ein derartiger ganzheitlicher Ansatz Mehrfachnutzungen bedingt, anstatt Gebäude und Infrastruktur grundsätzlich nur auf einen einzigen Zweck hin auszulegen. Warum sollen öffentliche Verkehrssysteme ausschließlich dem Personentransport dienen und bei Nacht ungenutzt bleiben? Welche Rolle könnten sie in der städtischen Logistik spielen? Die Entdeckung des unterirdischen Raumes wird hier als Teil einer vollumfänglichen zukünftigen Stadtentwicklung vorgestellt, die die ganze Bandbreite der Möglichkeiten einschließt, die sich unterhalb der Erdoberfläche bieten.


Underground Spaces Unveiled:

ICE Publishing; 248 Seiten/pages;

Sprache: Englisch/Language: English;

Hardback, 210 x 210 mm;

Preis/price: £70.00,

ISBN 9780727761453;

weitere Infos/Further information on:


www.thinkdeep.net

Thematisch passende Artikel:

Stadtplanung

Underground Spaces Unveiled

Planning and Creating the Cities of the Future

In ihrem richtungsweisenden neuen Buch “Underground Spaces Unveiled: Planning and Creating the Cities of the Future” stellen die Stadtplanerin Antonia Cornaro (Amberg Engineering, Schweiz) und der...

mehr
02/2017 Norwegen

World Tunnel Congress 2017: Oberirdische Herausforderungen – unterirdische Lösungen

Das stetige Wachstum städtischer Gebiete treibt die Suche nach zusätzlich nutzbarem, urbanem Raum weltweit voran. Laut einer ITACUS-Studie aus dem Jahr 2010 lebt mehr als die Hälfte der globalen...

mehr
04/2013 Ein Wort zum Thema…

Underground – the Way to the Future

Der diesjährige World Tunnel Congress und die 39. Generalversammlung der ITA (International Tunnelling and Underground Space Association) finden zwischen dem 31. Mai und 7. Juni in Genf in der...

mehr

International Tunnel Congress in Baku

From 10th to 11th September 2012 the Azerbaijan Tunnelling Association (AzTA) invites to join the Baku International Congress “Tunnelling and Underground Infrastructure in Urban Areas” in...

mehr