Italien

World Tunnel Congress Neapel, 3.–9. Mai 2019

Der nächste World Tunnel Congress findet vom 3. bis zum 9. Mai 2019 in Neapel, Italien, statt. Diese Konferenz ist ein besonders wichtiger Event für den Bereich Ingenieurwissenschaften und Geotechnik in Verbindung mit Tunnelbau, der von der International Tunnelling and Underground Space Association (ITA-AITES) und der Società Italiana Gallerie (SIG) gefördert wird.

Der WTC 2019 in Neapel richtet Konferenzen, Seminare und Workshops zum unterirdischen Planen und Bauen mit Schwerpunkt auf Ingenieurwissenschaften und Innovation aus. Diese Ausgabe zeichnet sich durch eine charakteristische und einmalige Perspektive aus, da Themen einbezogen werden, die von der Stadt Neapel und ihrem Kontext und allgemeiner vom italienischen Hintergrund angeregt werden.

 

Archäologie, Architektur und Kunst

Tatsächlich beherbergt der Großraum Neapel viele unterirdische Strukturen, die auf das Alte Römische Reich zurückgehen, das den Mittelmeerraum beherrschte. Gleichzeitig ist die Stadt Neapel auch ein Platz für innovative Infrastrukturen wie die
sogenannten „Stations of Arts“, z. B. die vielfach ausgezeichneten U-Bahn-Stationen Toledo und Università. Sie sind ein Beispiel für die Fähigkeit, durch die Synergie und Interaktion zwischen Archäologie, Architektur und Kunst einen Ort aufzuwerten und damit ein Modell für innovative Lösungen zu verkörpern, die bei Ausgrabungsarbeiten geschaffen wurden. Daher hat der WTC 2019 den Beschluss gefasst, mehrere Veranstaltungen zu planen, die dem „Dreifachen A“ (Archaeology, Architecture and Art) gewidmet sind.

Laut Ing. Renato Casale, Vorsitzender des WTC 2019 Organisationskomitees, „ist das Hauptziel des WTC 2019 Neapel die aufschlussreiche und ursprüngliche Interpretation bestimmter Erfordernisse, die im Gesellschaftsleben nationaler und internationaler Gemeinschaften in zunehmendem Maße auftauchen und Sicherheit, Umweltqualität und effiziente Mobilität beinhalten. Der Tiefbau kann eine der besten Antworten auf diese Erfordernisse liefern, da er heute wirksam Geräte einsetzen kann, die von Technikern mit zunehmendem Bewusstsein und Können verwendet werden. Dies ist im integrierten Projektdesign begründet ist, das weit voneinander entfernte oder sogar abweichende Fachdisziplinen miteinander verbindet: dynamische Planung, Gestaltung unterirdischer Räume und Anlagen, Sicherheits- und Automatisierungstechnik, Architektur, Kunst und Archäologie“.

Thematisch passende Artikel:

Italien

World Tunnel Congress Neapel, 3.–9. Mai 2019

Archäologie, Architektur und Kunst Tatsächlich beherbergt der Großraum Neapel viele unterirdische Strukturen, die auf das Alte Römische Reich zurückgehen, das den Mittelmeerraum beherrschte....

mehr
Italien

WTC 2019: Wissenschaftliches Komitee verzeichnet 730 Beiträge

Die Einsendefrist für Beiträge zum World Tunnel Conmgress 2019 in Neapel, Italien, lief am 23. September 2018 ab. Bis zu diesem Termin hat das wissenschaftliche Komitee 730 Zusendungen erhalten....

mehr
06/2018 Italien

WTC 2019: Wissenschaftliches Komitee verzeichnet 730 Beiträge

Die Einsendefrist für Beiträge zum World Tunnel Conmgress 2019 in Neapel, Italien, lief am 23. September 2018 ab. Bis zu diesem Termin hat das wissenschaftliche Komitee 730 Zusendungen erhalten....

mehr

Albulatunnel II wird unter der Führung von Porr Suisse errichtet

Schweiz. Im Schweizer Kanton Graubünden soll in den nächsten vier Jahren die winterfeste Verbindung zwischen dem Oberengadin und der Region Chur/Landquart durch einen neuen Tunnel langfristig...

mehr

Brenner Basistunnel: Größtes Baulos auf österreichischem Projektgebiet vergeben

Beim Bau des Brenner Basistunnels (BBT) wurde mit der Vergabe des größten Bauloses auf österreichischem Projektebiet, Pfons–Brenner, ein wichtiger Schritt zur Realisierung der längsten...

mehr