Schweiz

Zweite Röhre für den Gotthard-Straßentunnel

Nach sorgfältiger Prüfung ist der Bundesrat zum Schluss gekommen, dass der Bau einer zweiten Tunnelröhre für den aufgrund seines Alters umfassend zu sanierenden Gotthard-Straßentunnel mit anschließender Sanierung des bestehenden Tunnels – jedoch ohne Kapazitätserweiterung – die sinnvollste Lösung ist, um die Sicherheit und Verfügbarkeit der Gotthard-Route zu erhöhen. Der Bau einer zweiten Röhre mit anschließender Sanierung des bestehenden Tunnels – einschließlich deren Betriebstauglichkeit während des Baus der zweiten Röhre – wird insgesamt rd. 2,8 Mrd. CHF (rd. 2,3 Mrd. EUR) kosten.

Mit der...

Mehr erfahren Sie in der Heftausgabe. Jetzt bestellen!

Thematisch passende Artikel:

02/2016 Schweiz

Gotthard-Straßentunnel: „Ja“ zur zweiten Röhre

In der Schweiz hat am 28. Februar 2016 eine Volksabstimmung ein knappes Votum zugunsten des Baus einer zweiten Röhre für den Gotthard-Straßentunnel ergeben, der Göschenen im Kanton Uri mit Ariolo...

mehr
02/2018 Schweiz

Gotthard-Straßentunnel: ab 2020 soll zweite Röhre gebaut werden

Das Bundesamt für Straßen (ASTRA) wird nach Beschluss des Schweizer Bundesrates vom 25.10.2017 im Frühjahr 2018 einen Ausführungsplan für den Bau der zweiten Röhre des Gotthard-Straßentunnels...

mehr
03/2010 Schweiz

Die Sanierung des Gotthard-Straßentunnels steht an

Der 17 km lange Gotthard-Straßentunnel mit einer zweispurigen Röhre wird im Gegen-verkehr betrieben und hat parallel einen befahrbaren Ret- tungsstollen. Im 1980 eröffne- ten Tunnel müssen in den...

mehr
02/2013 Österreich

Pfändertunnel: Verkehrsfreigabe für 2. Röhre

Der 6.585 m lange, zweispurige Pfändertunnel auf der A14 in Vorarlberg/Österreich mit einem durchschnittlichen Verkehr von täglich über 30.000 Fahrzeugen hat nach 28 Jahren Betrieb zur Erhöhung...

mehr
03/2010 Österreich

Durchschlag am Pfändertunnel

Für den 6,6 km langen Pfändertunnel in Österreich wurde eine zweite Röhre mit einer Tunnelvortriebsmaschine (S-494, Herrenknecht AG) mit 11,85 m Bohrkopfdurchmesser aufgefahren. Der Ausbau...

mehr