Eintritt von Grundwasser in Stuttgart 21-Tunnelröhre in Untertürkheim - Sperrungen an der Oberfläche als Vorsichtsmaßnahmen

Beim Vortrieb der Röhre 62 für das Bahnprojekt Stuttgart 21 sind die Mineure am Samstagabend, 3. September 2016, in Untertürkheim auf eine Grundwasser führende Schicht gestoßen. Sicherheitshalber wurde daraufhin der Tunnelvortrieb gestoppt und die Oberfläche für die Öffentlichkeit gesperrt. Von der Sperrung betroffen sind die Albert-Dulk-Straße und der angrenzende Sportplatz.

Die Tunnelfirste befindet sich an dieser Stelle etwa 18 Meter unterhalb der dort nicht bebauten Oberfläche. Die Situation unter Tage war am 4. September stabil. Wann die Sperre wieder aufgehoben werden kann, ließ sich zu diesem Zeitpunkt noch nicht mit Sicherheit sagen. Die Stelle des Wassereintritts wird abgedichtet, bevor der Tunnelvortrieb fortgesetzt werden kann.