Schweiz

2. Gotthardröhre: Zugangsstollen beauftragt

die Erstellung eines 4 km langen Zugangsstollens für die 2. Gotthardröhre (Los 243) erteilt. mit einer Auftragssumme von 86,6 Millionen Schweizer Franken (78,5 Millionen Euro) an die ARGE „secondo tubo“ von Implenia (federführend), Webuild Group / csc und Frutiger. Der Zugangsstollen Nord dient zur Erschließung der sogenannten „Störzone Nord“. Zusätzlich umfasst dieses Los vorbereitende Logistikausbrüche für das Hauptlos. Neben diversen Stollen gehören dazu auch eine große Logistikkaverne für eine untertägige Betonanlage, der Voreinschnitt für die 2. Tunnelröhre sowie diverse Installationen...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2012-02 Schweiz

Erschließungsstollen Handeck-Gerstenegg

Für die Kraftwerke Oberhasli AG (KWO) in Innertkirchen, eines der führenden Wasserkraftunternehmen der Schweiz (2350 GWh/a) wird derzeit der Erschließungsstollen Handeck-Gerstenegg zur...

mehr
Schweiz

2. Röhre Gotthard-Straßentunnel: Baubeginn der Vorarbeiten im Sommer 2020

Das Eidgenössische Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK) hat im Dezember 2019 das Ausführungsprojekt für den Bau der zweiten Gotthardröhre geprüft und die...

mehr
Ausgabe 2020-03 Schweiz

2. Röhre Gotthard-Straßentunnel: Baubeginn der Vorarbeiten im Sommer 2020

Das Eidgenössische Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK) hat im Dezember 2019 das Ausführungsprojekt für den Bau der zweiten Gotthardröhre geprüft und die...

mehr
Ausgabe 2015-02 Schweiz

Albulatunnel II wird unter der Führung von Porr Suisse errichtet

Im Schweizer Kanton Graubünden soll innnerhalb der nächsten vier Jahren die winterfeste Verbindung zwischen dem Oberengadin und der Region Chur/Landquart durch einen neuen Tunnel langfristig...

mehr
Ausgabe 2016-06 Schweiz

TBM-Montage am Eppenbergtunnel: Vortrieb beginnt Anfang 2017

Die Strecke Olten–Aarau ist eine der am stärksten befahrenen Bahnachsen der Schweiz; sie verengt sich zwischen Däniken und Wöschnau von vier Spuren auf zwei. Dieser Engpass soll bis 2020 behoben...

mehr