BIM im Tunnelbau: Webinar zur DAUB-Empfehlungam 18. März 2021

Die Digitalisierung breitet sich derzeit in vielen Bereichen der Wirtschaft rasant aus. Auch in der Baubranche ist sie ein großes Thema, mit dem Ziel, nachhaltige Vorteile für alle Beteiligten und die Gesellschaft zu erzielen. Informationen über Bauobjekte – und das gilt insbesondere für unterirdische Bauwerke – sollen den Entscheidungsträgern schneller und in einer konsistenten, qualitativ hochwertigen und leicht lesbaren Form zur Verfügung gestellt werden, um individuelle Entscheidungen zu unterstützen.

Im Vergleich zu anderen Industriezweigen ist die Digitalisierung in der Bauwirtschaft und insbesondere in der Infrastruktur vergleichsweise spät angekommen. Das liegt zu einem nicht unerheblichen Teil an der sehr hohen Komplexität in der Wertschöpfungskette im Bau. Nun soll aber die Lücke zu den anderen Industriezweigen geschlossen werden. Viele erste Insellösungen sind im Rahmen von Pilotprojekten entwickelt worden, aber der erforderliche Grad der Standardisierung fehlt seit geraumer Zeit.

Deshalb hat der Deutsche Ausschuss für unterirdisches Bauen (DAUB) die Initiative ergriffen und eine Empfehlung zum digitalen Planen, Bauen und Betreiben von unterirdischen Bauwerken mit dem Titel „BIM im Tunnelbau“ erarbeitet. Dieses Dokument wurde im Jahr 2019 veröffentlicht und durch zusätzliche „Modellanforderungen“ im Jahr 2020 ergänzt. Die Arbeit wurde von den österreichischen und schweizerischen Partnerverbänden unterstützt.

Das geplante Webinar gibt einen umfassenden Überblick über die Grundlagen von BIM im Untertagebau im Allgemeinen und die Inhalte der entwickelten Empfehlung im Besonderen. Es wird von der aktuellen Situation ausgehen und die Anwendung von BIM im Tunnelbau aufzeigen sowie Hilfestellungen für einen effizienten Praxiseinsatz geben.

Das Webinar richtet sich daher an Mitarbeiter von Auftraggebern, Konstrukteuren, Planern, Baufirmen, Lieferanten und Betreibern. Das Webinar am 18. März ist als Halbtagsveranstaltung geplant und beginnt nach dem Mittagessen (13:00 Uhr). Die Konferenzsprache wird Englisch sein. Das vorläufige Programm lautet wie folgt:

Session 1
Grundlagen, Planung und Design

Chair: Dipl.-Ing. Lars Babendererde, BabEng GmbH (D)
Digitales Planen, Bauen und Betreiben von unterirdischen Bauwerken – Allgemeine Randbedingungen

Ausgangspunkt und Zielsetzung, Lebenszyklus von unterirdischen Bauwerken, Besonderheiten des unterirdischen Bauens, Projektentwicklung und -realisierung auf der Basis partnerschaftlicher Vertragsmodelle, Vorteile für Betrieb und Instandhaltung

Dipl.-Ing. ETH Heinz Ehrbar, Heinz Ehrbar Partners GmbH (CH)
Grundlagen des Building Information Modeling

Mehrdimensionales Konstruieren (von 2D bis xD), Modelle, Modellgranularität (LoX), Datenmanagement und Schnittstellen, Grenzen des Informationsgehalts digitaler Modelle, Rollen und Verantwortlichkeiten, Modellierungsregeln, Anwendungsfälle im unterirdischen Bauen

Dipl.-Ing. Stefan Frodl, Ed. Züblin AG (D)

Die Umsetzung des „I“ in BIM

Zunehmende Bedeutung von Semantik und Ontologie für die wissensbasierte Entscheidungsfindung mit 3D-Modellen, Standards und Verfahren für vernetzte (BIM-)Wörterbücher, Anwendung von (BIM-)Wörterbüchern im Tunnelbaubereich, Konzept der regelbasierten Validierung von Semantik (und Ontologie)

Dr.-Ing. Tobias Rahm, DEGES Deutsche Einheit Fernstraßenplanungs- und -bau GmbH (D)

Session 2
Implementierung und Realisierung

Chair: Dr.-Ing. Peter-Michael Mayer, Ed. Züblin AG (D)

BIM-basierte Planung und Ausschreibung

Modellbasierte Planung, Koordination, Mengenermittlung, Kostenschätzung und Zeichnungserstellung, modellbasierte Ausschreibung, Leistungsverzeichnis, Vergabe, Bauvorbereitung, Übergabe des Modells an den Auftragnehmer.

ETH Bau-Ing. Eric Carrera, M. Sc., Lombardi Engineering AG (CH)

Multidimensionale Datenintegration für BIM

Berücksichtigung mehrerer Standards und Datenmodelle sowie divergierende Granularität und Spezifikation der Daten, gemeinsame Architektur von Domänen und Subdomänen, unterschiedliche Abstraktionsebenen, Flexibilität der Datenmodellierung und Datentransformation auf Basis vordefinierter Arbeitsabläufe

Prof. Dipl.-Ing. Mag. rer. soc. oec. Dr. techn. Alexandra Mazak-Huemer, Lehrstuhl für Subsurface Engineering, Mon­tanuniversität Leoben (A)

Beispiel für die Anwendung von BIM in einem konkreten Projekt

Praktische Hinweise aus der Anwendung in einem konkre­ten Tunnelbauprojekt, Umsetzung der Planung in die Realität, Herausforderungen und Umsetzung, Mehrwert des Einsatzes digitaler Werkzeuge in der Bauphase

Dipl.-Ing. Wolfgang Fentzloff, Implenia Construction GmbH (D)

Während und nach den Vorträgen ist ausreichend Zeit für Fragen und Antworten sowie für die Diskussion spezieller Probleme vorgesehen. Die Teilnahme am Webinar ist kostenlos. Updates zum Programm und Informationen zur Anmeldung finden Sie unter www.daub-ita.de/en/bim. Die oben genannten DAUB-Empfehlungen stehen ebenfalls auf der Website zum kostenlosen Download bereit: www.daub-ita.de, Publikationen.

Das Webinar wird von DAUB und EUTF durchgeführt.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2016-01 Deutschland

DAUB: Diskussionspapier zur Erarbeitung konfliktarmer Verträge im Tunnelbau

Der Deutsche Ausschuss für unterirdisches Bauen e. V. (DAUB) hat im Dezember 2015 ein Diskussionspapier für die Gestaltung konfliktarmer Verträge im Tunnelbau herausgegeben. Das Papier gibt...

mehr
Deutschland

DAUB-Empfehlung „Konfliktarmer Bauvertrag im Untertagebau“ veröffentlicht

Effiziente Projektumsetzung durch Konfliktvermeidung Konfliktvermeidung hingegen führt zu effizienterer Projektumsetzung, besserer Termineinhaltung, höherer Planungssicherheit, Kostenstabilität...

mehr
Ausgabe 2020-03 Deutschland

DAUB-Empfehlung „Konfliktarmer Bauvertrag im Untertagebau“ veröffentlicht

Der Bau untertägiger Infrastrukturprojekte ist eine komplexe und langwierige Angelegenheit. Häufig kommt es während der Planung und insbesondere in der Ausführungsphase zu Konflikten zwischen den...

mehr
Ausgabe 2018-06 Kompendium

Taschenbuch für den Tunnelbau 2019

Das Taschenbuch für den Tunnelbau ist seit vielen Jahren ein praxisorientierter Ratgeber für Auftraggeber, Planer und Bauausführende. Die aktuelle Ausgabe 2019 vermittelt praktische Erfahrungen und...

mehr
Ausgabe 2020-01 Kompendium

Taschenbuch für den Tunnelbau 2020

Das Taschenbuch für den Tunnelbau ist ein praxisorientierter Ratgeber für Auftraggeber, Planer und Bauausführende, denn es geht auf aktuelle Entwicklungen und innovative Problemlösungen ein und...

mehr