Verkehrsüberwachung

Brandfrüherkennung vor dem Karawankentunnel

Um heiß gelaufene Bremsen und Motoren oder überhitzte Ladungen schon vor der Einfahrt in den Tunnel zu erkennen, haben die Schweizer Spezialisten für optische Verkehrsdatenerfassung Sick System Engineering AG ein Brandfrüherkennungssystem für Tunnel entwickelt. Das Thermoportal-System dient der frühzeitigen Herausfilterung potenziell gefährlicher Fahrzeuge, ohne den fließenden Verkehr zu behindern. Die deutsche DIAS Infrared GmbH aus Dresden ist Hersteller der im System integrierten Infrarot-Kameras. Der knapp 8 km lange Karawankentunnel zwischen Österreich und Slowenien wird von der...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2015-06 Österreich/Slowenien

Vollausbau des Karawankentunnels

Auf der Grundlage des Staatsvertrages zwischen Österreich und dem früheren Jugoslawien aus dem Jahr 1977 haben die österreichischen und slowenischen Autobahnbetreiber ASFINAG und DARS Mitte April...

mehr
Ausgabe 2012-08 Schweiz

Zweite Röhre für den Gotthard-Straßentunnel

Nach sorgfältiger Prüfung ist der Bundesrat zum Schluss gekommen, dass der Bau einer zweiten Tunnelröhre für den aufgrund seines Alters umfassend zu sanierenden Gotthard-Straßentunnel mit...

mehr
Ausgabe 2021-05

Tunnel Vötting: Acrylatgelverpressung über Rammspießschirm

Beim Rammspießvortrieb für den bayerischen Straßentunnel Vötting kamen zwei auf den jeweiligen Bodenabschnitt abgestimmte Acrylatgele von TPH Bausysteme zur vorauseilenden Sicherung des...

mehr
Ausgabe 2019-01 Österreich

Kaisermühlentunnel mit neuen Sicherheitsanlagen

Der 2,2 km km lange Kaisermühlentunnel auf der A22 Donauufer Autobahn ist der längste Autobahntunnel in Wien. Mit einem Verkehrsaufkommen von täglich rund 120 000 Fahrzeugen (davon 11 %...

mehr
Ausgabe 2016-05 China

Siemens rüstet längsten Straßentunnel Hongkongs aus

Für die Anbindung des neuen Grenzübergangs Liantang/Heung Yuen Wai zwischen Hongkong und dem chinesischen Festland befindet sich seit Dezember 2013 der 4,8 km lange, zweiröhrige...

mehr