System Schröders/Wiedemann-Technik

Brandschutztore, -türen & -klappen für den Scheibengipfeltunnel

Seit der Verkehrsfreigabe des 1,9 km langen Scheibengipfeltunnels am 27. Oktober 2017 wird die Innenstadt Reutlingens um bis zu 20 000 Autos täglich entlastet. Dies bedeutet weniger Verkehr und eine Förderung der Luftreinheit im Ort. Mit der Öffnung eines Tunnels geht jedoch auch die Einhaltung des Brandschutzes einher. Daran war während des Baus die Firma Wiedemann-Technik aus Husum beteiligt. Sie lieferte spezielle Rauch- und Brandschutztore sowie -türen und -klappen, die im Notfall unter anderem die Verbindungsgänge vom Tunnel zum Rettungsstollen vor Feuer und Rauch abschotten.  

 

Brand- und...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2013-04 Buchbesprechung

Technische Lieferbedingungen und Prüfvorschriften für Türen und Tore in Straßentunneln (TL/TP TTT)

Technische Lieferbedingungen und Technische Prüfvorschriften für Türen und Tore in Straßentunneln (TL/TP TTT), Köln: Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen, Ausgabe 2012, 12 S. A...

mehr
Ausgabe 2011-07 Deutschland

Krammertunnel für Umfahrung von Garmisch-Partenkirchen

Für den Bau des Krammertunnels (3,6 km) zur Umfahrung der Bundesstraße B 23 von Garmisch-Partenkirchen wurde am 29. April 2011 der Erkundungsstollen (3.865 m) angeschlagen. Die Erkundungsergebnisse...

mehr