Dänemark/Deutschland

Femern A/S: Präqualifikation für Multi-Millionen-Bauaufträge

Femern A/S hat den Kreis der Unternehmen und Konsortien ausgewählt, die Angebote für die elektrischen und mechanischen Anlagen des Fehmarnbelttunnels und für die Errichtung eines Umspannwerks abgeben dürfen. Femern A/S hat sich dafür entschieden, alle elektrischen und mechanischen Anlagen in einem großen Vertrag zusammenzufassen. Es handelt sich hierbei um einen Vertrag mit einem Wert von mehreren Hundert Millionen Euro.

Der Vertrag umfasst unter anderem die Lüftung für Tunnel und Gebäude, Notausgangstüren, Feuerlösch- und Brandbekämpfungssysteme, Entwässerung, Kabel- und Rohrleitungen, Aufzüge, Transformatoren und Beleuchtung sowie Überwachungs-, Steuer- und Kommunikationssysteme. Der zweite Vertrag umfasst den Bau eines neuen Umspannwerks östlich von Rødbyhavn auf dänischer Seite. Das Umspannwerk versorgt die elektrischen Anlagen im Tunnel und den Zugbetrieb mit Strom. Da insbesondre der Zugbetrieb sehr energieintensiv ist, wird das Umspannwerk so groß dimensioniert sein, dass es theoretisch eine Kleinstadt mit 10 000 Einwohnern versorgen könnte. Die Arbeiten für die übrigen Bahnanlagen, wie Gleise, Oberleitungen und Signale, werden nach Fertigstellung des Tunnels beginnen. Daher findet die entsprechende Ausschreibung erst in etwa zwei Jahren statt.

Die präqualifizierten Unternehmen erarbeiten nun ihre technischen Angebote. Fehmarn A/S rechnet damit, die Angebote Ende 2015 zu erhalten. Die Vertragsunterzeichnung ist für 2016 geplant. Folgende Unternehmen und Konsortien haben sich präqualifiziert:

Elektrische und mechanische Anlagen

Strabag Bravida Consortium: Strabag AG, Österreich; Bravida Denmark A/S, Dänemark

TEMA Consortium: Lorne Stewart Plc, Großbritannien; Rotary Building Services Ltd Großbritannien; Sweco International AB, Schweden

ALSTOM Transporte: Alstom Transport Danmark A/S, Dänemark; Indra Sistemas S.A., Spanien; Tecnimont Civil Construction SpA, Italien

Femern Electrical and Mechanical Contractors (FEMC): Cegelec Mobility, Frankreich; Actemium Cegelec GmbH – Vinci Energies GSS, Deutschland

Umspannwerk

Bravida Danmark A/S, Dänemark

Cegelec Mobility – Siemens A/S Consortium: Cegelec Mobility, Frankreich; Siemens A/S, Dänemark

Elektrobudowa SA, Polen

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2014-06 Dänemark/Deutschland

Femern A/S: Präqualifikation für Multi-Millionen-Bauaufträge

Femern A/S hat den Kreis der Unternehmen und Konsortien ausgewählt, die Angebote für die elektrischen und mechanischen Anlagen des Fehmarnbelttunnels und für die Errichtung eines Umspannwerks...

mehr
Ausgabe 2014-04 Dänemark/Deutschland

Internationale Konsortien geben Angebote für Fehmarnbelttunnel ab

Femern A/S, die Planungsgesellschaft des Fehmarnbelttunnels, hat nach jahrelanger Vorbereitungsphase nun 17 Angebote für die ausgeschriebenen Bauaufträge des geplanten weltweit längsten...

mehr
Ausgabe 2016-02 Dänemark/Deutschland

Fehmarnbelt-Tunnel: Bevorzugte Bieter für die Hauptverträge stehen fest

Das parlamentarische Steuerungsgremium des Fehmarnbelt-Tunnels in Dänemark hat Femern A/S am 4. März 2016 das Mandat erteilt, die bevorzugten Bieter für die Hauptbauverträge bekannt zu geben....

mehr
Dänemark/Deutschland

Ökostrom für den Fehmarnbelt-Tunnel

Permanente Stromversorgung für den 18 km langen Fehmarnbelt-Tunnel Die Stromversorgung des 18 km langen Fehmarnbelt-Tunnels muss permanent gewährleistet sein. Das ist wichtig, da in den...

mehr
Ausgabe 2021-03 Dänemark/Deutschland

Ökostrom für den Fehmarnbelt-Tunnel

Permanente Stromversorgung für den 18 km langen Fehmarnbelt-Tunnel Die Stromversorgung des 18 km langen Fehmarnbelt-Tunnels muss permanent gewährleistet sein. Das ist wichtig, da in den...

mehr