Friedrich Krüger 65 Jahre

Der Leiter der Gruppe Um-weltschutz, Schall- und Schwin-gungstechnik der STUVA e.V., Dr.-Ing. Friedrich Krüger (Bild), konnte Ende 2009 seinen 65. Geburtstag feiern.

Dr. Krüger begann seine Tätigkeit für die STUVA 1979. Bereits im Jahr 1985 wurde er zum Gruppenleiter ernannt. 1989 promovierte er an der TU Berlin mit einer Dissertation zum Thema Prognose von Erschütterungen bei Bahntunneln.

Seine Arbeitsschwerpunkte bei der STUVA liegen im Bereich Schall- und Schwingungen an Verkehrswegen auf folgenden Gebieten:

■ Schall- und Erschütterungsschutz (Forschung, Gutachten, Empfehlungen, Berechnungen nach Schall 03 etc.),

■ Fragen und Problemstellun-gen zum Gleisoberbau,

■ Messung der Schienenrauheit (und Radrauheit) und der Abklingrate von Gleisschwingungen (decay-rate),

■ Prüfung von Gleiselementen auf dem Prüfstand und vor Ort,

■ Prüfung von Straßenbelägen (zusammen mit eingebetteten Schienen) auf der Rundlaufanlage der STUVA.

Während seiner langjährigen erfolgreichen Tätigkeit für die STUVA initiierte und begleitete er weltweit zahlreiche Forschungsarbeiten zu diesen Themen.

Dr. Krüger ist Autor zahlreicher Aufsätze in Fachzeitschriften und hat mehrere Fach- und Lehrbücher für Schall- und Erschütterungsschutz publiziert. Zum Beispiel verfasste er das vom VDV herausgegebene „Handbuch Schall und Erschütterungen beim Schienennahverkehr“, das u. a. in vielen Lastenheften für neu zu beschaffende Schienenfahrzeuge zitiert wird. Zusammen mit 7 Mitautoren veröffentlichte er den Titel „Schall- und Erschütterungsschutz im Schienenverkehr“; mittlerweile in zweiter Auflage erhältlich im Expert Verlag.

Das seit vielen Jahren regelmäßig an der Technischen Akademie Esslingen stattfindende Seminar „Schall und Erschütterungsschutz bei Schienenbahnen“ (s. u.) wird von Dr. Krüger geleitet und in wesentlichen Teilen bestritten. Seine Mitgliedschaft in verschiedenen einschlägigen nationalen und internationalen Ausschüssen und Fachgremien runden sein Leistungsspektrum ab. 2005 erhielt Dr. Friedrich Krüger vom EBA die Anerkennung als Gutachter für das Sachgebiet „Ingenieurbau“, Tätigkeitsbereich „Schall- und Erschütterungen“.

Obwohl sich Dr. Krüger mit Erreichen dieser Altersgrenze in den Ruhestand zurückziehen könnte, arbeitet er derzeit an zahlreichen Projekten. So ist er für verschiedene Gerichte gutachterlich tätig und betreut Forschungsvorhaben zur Vermeidung von Geräuschentwicklung bei in Straßen eingebetteten Gleisen. Weiterhin führt er Untersuchungen zu wartungsfreundlichem Oberbau durch und widmet sich Überlegungen zum Umbau der Rundlaufanlage auf Stahlreifen von Straßenbahnen.

Vorstand und Geschäftsführung der STUVA danken Dr. Friedrich Krüger für seine langjährige, engagierte Arbeit und hoffen auch für die kommenden Jahre auf weiterhin gute Zusammenarbeit.

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2015-01 Jubiläum

Dr.-Ing. Friedrich Krüger 70 Jahre

Der langjährige Leiter der Gruppe Umweltschutz, Schall- und Schwingungstechnik der STUVA e. V., Dr.-Ing. Friedrich Krüger, feierte Ende 2014 seinen 70. Geburtstag. Dr. Krüger begann seine...

mehr
Ausgabe 2010-03

Vortragsveranstaltung Schall- und Erschütterungsschutz bei Schienenbahnen

Unter Leitung und Mitwir-kung von Dr. Friedrich Krüger, STUVA e.V., veranstaltet die Technische Akademie Esslingen ein Seminar zum Thema: „Schall- und Erschütterungsschutz bei Schienenbahnen“. Das...

mehr
Ausgabe 2019-04 3.–4. Dezember 2019

Seminar Lärm- und Erschütterungsschutz im Schienenverkehr

Unter dem Gesichtspunkt „Schienenbonus ade – welche Auswirkungen hat dies auf die Lärmvorsorge?“ leitet Dr.-Ing. Friedrich Krüger, STUVA e. V., ein Seminar zum Thema „Lärm- und...

mehr
Ausgabe 2018-04 Seminar, 27.–28. November

Lärm- und Erschütterungsschutz im Schienenverkehr

Unter Leitung und Mitwirkung von Dr.-Ing. Friedrich Krüger, STUVA e. V., veranstaltet die Technische Akademie Esslingen vom 27.–28. November 2018 ein Seminar zum Thema „Lärm- und...

mehr
Ausgabe 2013-05 STUVA-Nachrichten

Feldwisch übergibt Staffelstab

Dipl.-Ing. Wolfgang Feldwisch übergibt den Geschäftsbereich Großprojekte der DB Netz AG an Dipl.-Ing. Heinz Ehrbar Dipl.-Ing. Wolfgang Feldwisch feiert im Juni 2013 seinen 65. Geburtstag und...

mehr