Weiterentwicklung

Gesteigerte Wirtschaftlichkeit für Tunnelschalwagen

Die Peri GmbH präsentierte auf der diesjährigen bauma 2013 neue Systembauteile und vielfältige Weiterentwicklungen für die Schalungs- und Gerüstbautechnik. Auch der ausgestellte Tunnelschalwagen zeichnet sich durch Detailverbesserungen aus, die die Wirtschaftlichkeit weiter steigern und die Montage beschleunigen.

Die Ausstellung von Peri bot den Interessenten auf mehr als 4.000 m² Fläche Gelegenheit, bewährte und innovative Technik für den Ingenieurbau im Detail kennenzulernen. Neben vielen Live-Demonstrationen nahmen die zahlreichen Besucher aus dem In- und Ausland vor allem die Fachgespräche mit Spezialisten sehr gerne an – insbesondere auch zu den Themen Engineering und Dienstleistungen.

Ingenieurbaulösungen und Dienstleistungen

Seit der Einführung des VARIOKIT Ingenieurbaukastens wurden unterschiedliche Tunnelbauprojekte sehr erfolgreich mit einem hohen Anteil an Systembauteilen realisiert. Die erfahrenen Ingenieure von Peri planen die Konstruktionen hinsichtlich optimiertem Materialeinsatz und projektspezifisch angepasster Bedienung. Dass die Baukastenkomponenten äußerst flexibel eingesetzt werden können und zudem im Mietgerätepark von Peri verfügbar sind, macht die Lösungen äußerst wirtschaftlich.

Weiterentwicklung und neues Zubehör für den Tunnelschalwagen

Aufgrund der Erfahrung der vergangenen Jahre und mit der detaillierten Kenntnis der Kundenanforderungen werden nun einige Artikel als Regellösung ergänzt. Das zuvor aus HD 200 Schwerlaststützen und HDT Trägern bestehende Längsfachwerk wird bei zukünftigen Projektlösungen durch einen Fahrträger und eine V-Strebe ersetzt. Der Fahrträger ist leichter und greift das Baukastenraster von 125 mm auf – er bietet somit eine höhere Wirtschaftlichkeit bei gleichzeitig verbesserter Anpassbarkeit. Als vertikale V-Strebe wird ein Hohlkastenprofil eingesetzt, das Höhenanpassungen in 5-cm-Schritten erlaubt. Passend zu dem neuen Fahrträger ist auch eine überarbeitete Hub- und Absenkeinheit verfügbar, die als Regellösung das ganze Einsatzspektrum der Tunnelschalwagen abdeckt.

Für die Wandschalung können ab sofort mit speziell entwickeltem Zubehör verstärkte, besonders tragfähige RCS Schienen mit DW 26 Ankern eingesetzt werden: Mit einer neuen Einrichtung lassen sich die starken Anker entlasten und nun auch unter Volllast einfach lösen. Mit den DW 26 Ankern werden die RCS Schienen statisch ausgenutzt. Dank dieser Lösung werden notwendige Ankerstellen weiter reduziert und damit Kosten vermieden.

Ebenfalls erstmals in München präsentiert wurde ein 8-fach Hydraulikaggregat, das Peri speziell für den Tunnelbau entwickelt hat. Es kommt sowohl zum Heben und Senken des Tunnelschalwagens als auch zum Ein- und Ausschalen der Seitenschalung zum Einsatz. Das Aggregat ist geschlossen und damit vor Verschmutzung geschützt sowie mit einer Ölwanne ausgestattet.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2014-08 Österreich

Bau der Marchlehnergalerie mit Tunnelschalwagen

Das österreichische Gebirgsdorf Vent liegt in 1900 m Höhe. Die einzige Straßenverbindung verläuft durch das enge Venter Tal; mehrere Galeriebauwerke gewährleisten die lawinen- und...

mehr
Ausgabe 2017-02 Deutschland

U-Bahn-Tunnel U4, Hamburg: Im Wochentakt von der HafenCity zu den Elbbrücken

Die HafenCity Hamburg ist das größte innerstädtische Stadtentwicklungsprojekt Europas. Zur Anbindung der östlichen Quartiere an den Nahverkehr wird derzeit im Auftrag der Hamburger Hochbahn AG die...

mehr
Ausgabe 2019-04

Optimierungspotenziale im Ortbeton-Tunnelbau

Unter diesen Aspekten der Produktivitäts- und Prozesskostenoptimierung hat der Schalungsspezialist Peri auf der Baumaschinenmesse bauma 2019 in München mehrere bemerkenswerte Neu- und...

mehr
Ausgabe 2009-06 Schalungstechnik

Tragfähiger Tunnelschalwagen mit flexibler Konstruktion

Für die Olympischen Winterspiele 2014 in dem Schwarzmeerkurort Sotschi werden in der Region zahlreiche Infrastrukturbaumaßnahmen realisiert. Unter anderem wird eine rd. 13 km lange Umgehung des...

mehr