Deutschland

InnoTrans 2014 – Tunnel Construction spielt wichtige Rolle

Messen zählen zu den wichtigsten Marketinginstrumenten der Unternehmen. Dies gilt insbesondere für internationale Leitmessen wie die InnoTrans in Berlin. Mit über 2.500 Ausstellern aus 49 Ländern und mehr als 120.000 Fachbesuchern aus allen Teilen der Welt war die vergangene Weltleitmesse für Verkehrstechnik eine exzellente Plattform für den Aufbau von Geschäftsbeziehungen und die Einführung neuer Produkte in den Markt. Davon konnten sich auch die zahlreichen Aussteller im Messesegment Tunnel Construction überzeugen.

Die InnoTrans 2014 wird ebenfalls eine optimale Bühne für Anbieter von Lösungen rund um Bauprodukte, Tunnelbohrmaschinen und Kommunikationstechnik für den Tunnelbau sein. Zunehmend gewinnt dabei das Thema Brandschutz an Bedeutung. Firmen wie AIK Flammadur Brandschutz, bst Brandschutztechnik Döpfl und Fogtec stellen neben anderen vom 23. bis 26. September ihre Produkte auf der nächsten InnoTrans vor. Mit dem Unternehmen Drägerwerk wird zudem einer der weltweit führenden Hersteller von Brandschutz- und Sicherheitstechnik seine neuesten Lösungen präsentieren.

„Mit unserem großen Angebot an Gasmesstechnik und Atemschutz, aber auch mit unseren Sauerstoffselbstrettern sowie den Flucht- und Rettungskammern bietet die InnoTrans die ideale Plattform, um mit unseren Kunden in Kontakt zu treten“, erklärt Werner Ochse, Marketingmanager bei Drägerwerk, die Gründe für die Messeteilnahme. „Die InnoTrans und besonders das Schwerpunktthema Tunnel Construction spielen für uns eine wichtige Rolle – nicht nur als Anbieter von Lösch- und Rettungszügen.“

Unterm Funkturm: ­Hochwertige Geschäfts­kontakte und Fachkompetenz

Zugleich profitieren die Aussteller aus dem Segment Tunnel Construction wie Herrenknecht, Valente oder Talleres Zitrón – um nur drei zu nennen – auf der InnoTrans von der thematischen und räumlichen Nähe zum Segment Railway Infrastructure. Ein weiteres Plus der Veranstaltung ist die einzigartige Chance, an vier Tagen direkt mit potenziellen Geschäftspartnern ins Gespräch zu kommen. Ob internationale Infrastruktur- und Verkehrsunternehmen, Hersteller von Gleistechnik oder politische Entscheidungsträger – alle relevanten Branchenvertreter sind auf der InnoTrans dabei.

Fachliche Kompetenz garantiert auch im nächsten Jahr die STUVA als langjähriger Partner der InnoTrans. Die Studiengesellschaft für unterirdische Verkehrsanlagen e. V. betreut inhaltlich sowohl das Messesegment Tunnel Construction als auch das International Tunnel Forum, das im Rahmen der InnoTrans Convention stattfindet.

Weitere Informationen stehen unter www.innotrans.de online bereit. Anmeldeschluss ist der 31. Dezember 2013.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2012-01 InnoTrans 2012 in Berlin

InnoTrans ist ein ideales Forum

Wer glaubt, es geht auf der InnoTrans 2012 ausschließlich um Züge und Gleise, der täuscht sich. Zwar wird die internationale Leitmesse für Schienenverkehrstechnik vom 18. bis 21. September 2012...

mehr
Ausgabe 2017-07 Deutschland/Messe

InnoTrans 2018: Internationaler Branchentreff auch für die Tunnelbranche

Bereits zehn Monate im Voraus zeichnet sich für die 12. InnoTrans eine beeindruckende Wiederbeteiligungsquote ab. Die aktuellen Anmeldezahlen der Weltleitmesse für Verkehrstechnik übertreffen die...

mehr
Ausgabe 2010-04 InnoTrans 2010

Tunnelbau wird noch internationaler

Größer und internationaler präsentiert sich der Ausstel­lungsbereich Tunnelbau auf der diesjährigen InnoTrans in Berlin. Die Ausstellungsfläche zum Thema Tunnel Construction in Messehalle 5.2...

mehr
Ausgabe 2015-07 Fachmesse

InnoTrans 2016 präsentiert aktuelle Tunneltechnik

Nicht einmal mehr Jahr ist es hin, dann wird sich auf der InnoTrans in Berlin vom 20. bis zum 23. September 2016 wieder das Who is Who der internationalen Bahnindustrie versammeln. Eine...

mehr
Ausgabe 2014-05 Deutschland

InnoTrans in Berlin: Innovative Tunnelbautechnik und Ideendialog

Am 23. September startet die internationale Leitmesse für Verkehrstechnik InnoTrans. Vier Tage präsentieren die globale Bahnindustrie und die Tunnelbranche ihre Leistungsfähigkeit und...

mehr