Rotterdamsebaan: Tunnelvortrieb und Querschläge

Der zweite Artikel über das Projekt Rotterdamsebaan in den Haag schließt an die Veröffentlichung in tunnel 1/2018 „Die Rotterdamsebaan in Den Haag“ an und gibt eine Übersicht über den weiteren Fortschritt der Arbeiten, insbesondere über die Tunnelvortriebsarbeiten und die Arbeiten an den Querschlägen.

Einleitung

Die Rotterdamsebaan wird aktuell für etwa 272 Millionen Euro in der niederländischen Stadt Den Haag zwischen dem Kreuzungspunkt Ypenburg und dem Centrumsring im Rahmen eines Design & Build-Vertrages erstellt und soll planmäßig am 1. Juli 2020 in Betrieb genommen werden. Neben zwei Rampenbauwerken und einem 650 m langen Tunnel in offener Bauweise mit Unterquerung der Autobahn A4, einer Ausfahrt und dem Verbindungsbogen von der A4 auf die A13, waren dabei auch zwei innerstädtische, jeweils 1,65 km lange Tunnelröhren in Tübbingbauweise zu erstellen.

 

Kurzübersicht Bohrtunnel und...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2011-03 Niederlande/Deutschland

Wayss & Freytag erhält Auftrag zum Bau des Sluiskiltunnels

Mitte November 2010 hat Wayss & Freytag Ingenieurbau AG, Bereich Tunnelbau, als Mitglied der Arbeitsgemeinschaft BAM TBI den Auftrag zum Bau des Sluiskiltunnels unter dem Kanal von Gent nach Terneuzen...

mehr
Ausgabe 2017-07 Stuttgart 21

Zweite Röhre des Tunnels Bad Cannstatt durchgeschlagen

Die DB Projekt Stuttgart–Ulm GmbH feierte am 10. Oktober 2017 den Durchschlag in der zweiten Röhre (Weströhre)  des Tunnels Bad Cannstatt. Damit sind nach rund dreieinhalb Jahren die beiden...

mehr
Ausgabe 2013-02 Österreich

Pfändertunnel: Verkehrsfreigabe für 2. Röhre

Der 6.585 m lange, zweispurige Pfändertunnel auf der A14 in Vorarlberg/Österreich mit einem durchschnittlichen Verkehr von täglich über 30.000 Fahrzeugen hat nach 28 Jahren Betrieb zur Erhöhung...

mehr
Ausgabe 2010-04 Österreich

Zweite Röhre für Bosrucktunnel

Als Betreiber der Autobahn in Österreich hatte die Asfinag für den 5,5 km langen, jetzt zweispurigen Bosrucktunnel mit Gegenverkehr den Bau einer 2. Tunnelröhre mit 5 Pan­nenbuchten und 11...

mehr
Ausgabe 2019-05

Weiterbau des Tunnels Rastatt – Fertigstellung für 2025 geplant

Am 12. August 2017 kam es beim Bau des Tunnels Rastatt in Niederbühl im Bereich der Rheintalbahn zu einer Verschiebung von Tübbingelementen in der Oströhre, die zu einer Absenkung der Oberfläche...

mehr