STUVA-YEP, das „Forum for Young Engineering Professionals“ auf der STUVA-Tagung 2021

Am Vorabend der STUVA-Tagung 2021 in Karlsruhe konnte endlich wieder die Mitgliederversammlung von STUVA-YEP (STUVA-Forum for Young Engineering Professionals) stattfinden – selbstverständlich unter Einhaltung der geltenden Corona-Richtlinien. Da es aufgrund der aktuellen Lage nicht allen möglich war, vor Ort teilzunehmen, wurde die Veranstaltung kurzfristig als Hybrid-Event abgehalten, bei dem sich die Teilnehmenden online dazuschalten konnten. Neben Wortbeiträgen war auch die Stimmabgabe bei den Wahlen online möglich. Somit konnten insgesamt 65 Mitglieder in Präsenz und online an der Mitgliederversammlung 2021 teilnehmen.

Die Versammlung startete mit einem Rückblick der Sprecherinnen Anna Zehlicke und Franziska Hebach auf die vergangenen zwei Jahre. Diese zwei Jahre erforderten – wie so vieles – flexible Anpassungen aufgrund der Corona-Pandemie. So wurden die geplanten Workshops in Online-Veranstaltungen überführt, welche eine durchweg positive Resonanz unter den zahlreichen Teilnehmenden fanden.

Unter anderem war es gelungen, einen Kooperationsworkshop mit dem Arbeitskreis „Junge DGGT“ sowie einen gemeinsamen Beitrag der STUVA-YEP und der österreichischen und tschechischen ITA-YM-Gruppen für den ITA YM World Tunnel Day (WTD) am 4. Dezember 2020 zu organisieren. Ein einstündiger Slot der insgesamt 24-stündigen Veranstaltung wurde mit interessanten Inhalten der drei Nationen gestaltet. Dieses eingespielte Team fand zum WTD 2021 wieder zusammen.

Dank der engagierten Mitglieder konnte auch im Jahr 2021 eine Baustellenexkursion auf die Beine gestellt werden. Hierbei gilt der Dank von STUVA-YEP der ARGE Berne Mittellauf (Eiffage Infra-Nordwest, Eiffage Infra-Spezialtiefbau, Smet Group), die die Gruppe der interessierten Jung-Ingenieure und -Ingenieurinnen im Oktober 2021 auf der Baustelle AK Berne Mittellauf EA 4.2 in Essen begrüßt hat.

Um den Kontakt und den Austausch zwischen den YEP weiter zu fördern, wurden regionale Stammtische eingeführt. Dort wird allen Mitgliedern von STUVA-YEP die Gelegenheit gegeben, sich ohne großes Rahmenprogramm informell auszutauschen und natürlich auch das ein oder andere Feierabendbier zusammen zu trinken. In den letzten zwei Jahren gab es Stammtische in Bochum, Düsseldorf und Frankfurt, und die STUVA-YEP freuen sich auf noch viele weitere Stammtische auch in anderen Regionen Deutschlands.

Neuwahl Steering Committee

Im Zuge der Mitgliederversammlung 2021 wurde gemäß der Satzung von STUVA-YEP das Steering Committee neu gewählt. Für die kommenden zwei Jahre stellten sich insgesamt elf Bewerber und Bewerberinnen zur Wahl. Das neue Steering Committee setzt sich aus folgenden Mitgliedern zusammen (in alphabetischer Reihenfolge):

Christoph Caspari (Porr GmbH & Co KGgA)

Ruben Deckers (STUVAtec GmbH)

Nils Gramlich (Ruhr-Universität Bochum)

Franziska Hebach (Amprion GmbH)

Maren Liedmann (ZPP Ingenieure AG)

Robert Lutz (Vössing Ingenieurges. mbH)

Christian Rhein (Ruhr-Universität Bochum)

Marc Steinfeld (DB Netz AG)

Anna Zehlicke (Schüßler-Plan Ingenieurges. mbH)

 

Christian Rhein und Anna Zehlicke haben die Positionen der Sprecher des Steering Committees übernommen. Den scheidenden Mitgliedern des bisherigen Steering Committees dankt das aktuelle Committee an dieser Stelle sehr herzlich und hofft die bisherige Arbeit genauso erfolgreich fortführen zu können.

An den darauffolgenden beiden Messetagen waren die STUVAYEP erneut mit einem eigenen Messestand auf der STUVAExpo vertreten. Wie bereits bei der vergangenen STUVA-Tagung 2019 in Frankfurt am Main war der Messestand von STUVA-YEP über beide Tage hinweg ein zentraler Anlaufpunkt für alle interessierten jungen wie auch erfahrenen Tunnelbauer und Tunnelbauerinnen.

Dabei wurden den interessierten Personen Auskunft über die bisherige Arbeit der YEP und die zukünftigen Pläne gegeben, und es bestand auch die Möglichkeit neue Kontakte zu knüpfen bzw. alte Bekanntschaften wieder aufleben zu lassen.

Junges Forum

Zusätzlich boten die YEP wieder die Möglichkeit, am zweiten Messetag mit den Vortragenden des „Jungen Forums“ der STUVA-Tagung ins Gespräch zu kommen, sich fachlich über die Themen dieser Vortragsreihe auszutauschen und eventuelle Rückfragen im direkten und informellen Gespräch zu erörtern: Sebastian Kube, M. Sc. vom Lehrstuhl für Tunnelbau, Leitungsbau und Baubetrieb der Ruhr-Universität Bochum referierte zu „Elektrische Widerstandsmessungen zur Beschreibung der Partikeleinlagerung“; Chris Hömberg, M. Sc., Wayss & Freytag Ingenieurbau AG erörterte die unbekannte Gefahr für den innerstädtischen Tunnelbau durch Bauwerksanker; im Vortrag von Dipl.-Ing. Alex Morocutti, Leiter Tunnelbau, ÖBA Pini & Partner, ging es um den maschinellen Vortrieb des Erkundungsstollens beim Brenner Basistunnel; Diego Nicolás Petraroia, M. Sc., Lehrstuhl für Massivbau, Ruhr-Universität Bochum, beschrieb einen Versuchsstand für simulations- und experimentell gestützte Untersuchungen von Tübbingen, und Sophie Escherich, M. Sc., ETH Zürich und RWTH Aachen University, untersuchte in ihrem Vortrag die Organisation von großen Untertagebauprojekten in Deutschland und in der Schweiz.

An dieser Stelle noch einmal einen herzlichen Dank an alle Helfer und Helferinnen und an das „Junge Forum“ der STUVA-Tagung für die hilfreiche Unterstützung am Messestand sowie bei der Vor- und Nachbereitung des STUVA-YEP-Standes.

Das abschließende Fazit der YEP zur STUVA-Tagung 2021 fällt erneut durchweg positiv aus. Die Veranstaltung konnte aufgrund eines hervorragend organisierten und strikt eingehaltenen Hygienekonzepts als Präsenzveranstaltung abgehalten werden. Somit wurde der persönliche Austausch mit den Mitgliedern intensiviert und darüber der Kontakt zum erfahrenen Fachpublikum verstärkt. Die STUVA-YEP haben sich als Organisation innerhalb der STUVA etabliert und konnten ihre Mitgliederzahl erneut steigern. Mittlerweile zählt das junge Netzwerk über 357 eingetragene Mitglieder.

Marc Steinfeld
www.stuva.de > Über uns > STUVA-YEP

Das STUVA-Forum for Young Engineering Professionals (STUVA-
YEP) wurde im Dezember 2017 an der Ruhr-Universität Bochum gegründet und lud im selben Jahr auf der STUVA-Tagung in Stuttgart erstmals alle interessierten Jung-Ingenieure und -Ingenieurinnen im Tunnelbau ein, sich zu beteiligen. Ziel des Forums ist es, junge Ingenieurinnen und Ingenieure zu vernetzen, den Wissensaustausch von Forschung, Planung und Praxis zu fördern und eine internationale Vertretung der in Deutschland beschäftigten jungen Ingenieurinnen und Ingenieure zu schaffen.

Du hast Interesse Mitglied von STUVA-YEP zu werden oder hast neue, junge Kollegen oder Kolleginnen und/oder Mitarbeitende, die Interesse haben könnten? Dann findest Du nähere Informationen über das Forum auf:

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2019-03

STUVA-YEP – Vorträge mit Exkursion zum Thema: „Neue Infrastruktur unter den Herausforderungen bestehender Infrastruktur“ beim Projekt „Gateway Gardens“ in Frankfurt

Mitte März 2019 trafen sich die Mitglieder des Forums for Young Engineering Professionals (STUVA-YEP) zum dritten Mal. Die Veranstaltung stand unter dem Thema „Neue Infrastruktur unter den...

mehr
Ausgabe 2017-04 Veranstaltung

STUVA-Tagung 2017

Die nächste STUVA-Tagung findet vom 6. bis 8. Dezember 2017 in Stuttgart statt. Bei diesem  „Familientreffen der Tunnelbranche“ kommen mehr als 1800 hochkarätige Fachleute zusammen, und insgesamt...

mehr
Ausgabe 2018-03 Networking

STUVA Forum for Young Engineering Professionals: Erster Workshop zur „Digitalisierung im Tunnelbau“

Am 13. April 2018 trafen sich mehr als hundert junge Ingenieure zum ersten Workshop des „STUVA Forum for Young Engineering Professionals“ (STUVA-YEP), welches bei der STUVA-Tagung 2017 gegründet...

mehr
Ausgabe 2021-05

STUVA Expo 2021 – Aussteller-Advertorials

Im Rahmen der STUVA-Tagung 2021 findet am 24. und 25. November in der Halle 1 der Messe Karlsruhe die STUVA Expo statt. Mit mehr als 200 Ausstellern ist die STUVA Expo eine der größten Fachmessen...

mehr
Deutschland

STUVA-Nachwuchspreis: Zwei Erstplatzierte beim Wettbewerb „Junges Forum“

Sebastian Kube erhielt den Preis für seinen Beitrag „Elektrische Widerstandsmessungen zur Beschreibung der Partikeleinlagerung während der Penetration von Bentonit in kohäsionsloses...

mehr