Norwegen

TBM-Quartett bohrt für die „Follo Line“ den längsten Eisenbahntunnel Skandinaviens

Für Norwegens größtes Infrastrukturprojekt „Follo Line“ fand Anfang April 2016 bei Herrenknecht in Schwanau die Abnahme einer gerade fertiggestellten Doppelschild-Tunnelbohrmaschine (TBM) mit einem Durchmesser von 9,9 m statt. Während zwei weitere Highspeed-Tunnelbohrer noch in der Montage sind, wurde eine vierte Maschine bereits wieder für den Transport demontiert. Die erste Schiffladung mit TBM-Bauteilen traf am 28. April im Hafen von Fredrikstad ein und wurden von dort zum Installationsplatz in Åsland verbracht.

Die Follo-Line ist das derzeit größte Infrastrukturprojekt Norwegens. Es beinhaltet eine neue 22 km lange, zweigleisige Bahnverbindung zwischen Oslo Hauptbahnhof und einem neuen Bahnhof in Ski, südlich von Oslo. Es ist das Kernstück des Inter-City-Ausbaus südlich von Oslo und wurde vom norwegischen Eisenbahninfrastrukturamt (Jernbaneverkeret) in Auftrag gegeben.

Der Auftrag über die vier Hartgesteinsmaschinen S-980 bis S-983 gehört zu den größten in der Unternehmensgeschichte des TVM-Herstellers – und ist gleichzeitig ein Vorstoß maschineller Vortriebstechnik in ein Land, in dem traditionell der konventionelle Tunnelbau dominiert. Anne Kathrine Kalager, Projektmanagerin des Bauherren Jernbaneverket, sagt dazu: „Wir beherrschen den Sprengvortrieb sehr gut und sind stolz darauf, aber für dieses Projekt hat sich der maschinelle Vortrieb als die beste Lösung herausgestellt. Mit TBM können wir aufgrund der gegebenen Rahmenbedingungen die gesamten Bohrarbeiten von einer einzigen, zentralen Großbaustelle aus vortreiben.“

Doppelschild-TBM zählen zu den technisch anspruchsvollsten Tunnelvortriebsmaschinen. Sie vereinen die Funktionsprinzipien von Gripper und Einfachschild-TBM in einer Maschine. Die Verfahrenskombination ermöglicht in standfesten Geologien parallel zum Vortrieb den Einbau von Betonsegmenten und somit sehr hohe Vortriebsleistungen.

Die vier Follo-Line-TBM werden sich je 9,5 km durch norwegischen Granit mit bis zu 350 MPa arbeiten. Ausgehend vom Installationsplatz in Åsland, bohren zwei nordwärts Richtung Oslo, die beiden anderen arbeiten sich Richtung Süden nach Ski. Die Tunnelvortriebe sollen laut Plan im Winter 2018 vollendet sein.

Das Joint Venture Acciona Ghella erstellt den Hauptteil des 20 km langen und, nach Fertigstellung 2021, damit längsten Eisenbahntunnels Skandinaviens. Die Reisezeit zwischen Oslo und Ski verkürzt sich mit dem Neubau der Bahnstrecke um rund die Hälfte auf nur noch 11 Minuten.

Projektdaten/Project data

Projekt/Project: Follo Line

Bauherr/Client: Jernbaneverket

Kunde/Contractor: Acciona Infraestructuras/Ghella Joint Venture

Geologie/Geology: Festgestein, Gneis/ Hard rock, Gneiss

Vortriebslänge/V: 4 x 9500 m

 

Maschinentyp/ Machine type: 4 x Doppelschild-TBM/4 x Double Shield TBM

Schild-Durchmesser/Diameter: 9900 mm

Antriebsleistung/Cutterhead power: 4550 kW

Drehmoment/Torque: 11 115 kNm

TBM-Länge/Length of TBM: 150 m

TBM-Gewicht/Weight of TBM: 2400 t

Thematisch passende Artikel:

Norwegen

TBM-Quartett bohrt für die „Follo Line“ den längsten Eisenbahntunnel Skandinaviens

Für Norwegens größtes Infrastrukturprojekt „Follo Line“ fand Anfang April 2016 bei Herrenknecht in Schwanau die Abnahme einer gerade fertiggestellten Doppelschild-Tunnelbohrmaschine (TBM) mit...

mehr
Norwegen

Finaler Doppeldurchbruch Follo Line

Mit dem finalen Doppeldurchstich der beiden Herrenknecht- Tunnelbohrmaschinen „Anna“ und „Magda“ (Doppelschild-TBM, Ø 9900 mm) im norwegischen Ski sind die beiden jeweils rund 20 km langen...

mehr
Norwegen

Finaler Doppeldurchbruch bei der Follo Line

Mit dem finalen Doppeldurchstich der beiden Herrenknecht- Tunnelbohrmaschinen „Anna“ und „Magda“ (Doppelschild-TBM, Ø 9900 mm) im norwegischen Ski sind die beiden jeweilsrund 20 km langen...

mehr
Norwegen

Doppel-Durchbruch bei der Follo Line

Nach je rund 9 km durch knallharten Gneis schaffen die Tunnelbohrmaschinen „Queen Eufemia“ und „Queen Ellisiv“ am 11. September 2018 den Doppeldurchbruch nahe der Osloer Innenstadt. Das Follo Line...

mehr
Norwegen

Doppel-Durchbruch bei der Follo Line

Durchbruch mit 25 000 Zuschauern Per Livestream verfolgten rund 25 000 Zuschauer weltweit die eng aufeinanderfolgenden Durchbrüche. Nicht nur für den Bauherren Bane NOR und das Joint Venture...

mehr