Umweltbundesamt beauftragt STUVA mit Bewertung des „Acoustic Vehicle Alerting System“ für Elektrofahrzeuge

Die STUVA bearbeitet im Auftrag des Umweltbundesamtes das Forschungsvorhaben „Lärmtechnische Bewertung des Acoustic Vehicle Alerting System (AVAS)“. Dabei handelt es sich um ein System für Straßenverkehrsfahrzeuge mit Elektrohybrid- oder reinem Elektroantrieb, das mittels eines Schallzeichens Fußgänger und andere Verkehrsteilnehmer auf die Anwesenheit des Fahrzeugs aufmerksam macht. Das Forschungsvorhaben startete Anfang Oktober 2018 und hat eine Laufzeit von zwei Jahren.

Elektro- und Hybridfahrzeuge haben viele Vorteile. Einer davon ist ihr Beitrag zur Reduzierung des Straßenverkehrslärms,...

Thematisch passende Artikel:

Verkehrslärm

Schallmessungen an neuen Fahrzeugen der Hamburger Hochbahn

Seit 2012 führt die Hamburger Hochbahn sukzessive die neue Fahrzeuggeneration Doppeltriebwagen (DT5) in ihrer Flotte ein. Neben einem verbesserten Komfort weisen die neuen Fahrzeuge auch geringere...

mehr

Forschungsprojekt der DBU – Mitwirkung STUVA im Wissenschaftlichen Fachbeirat

Mit dem von der Bundesstiftung Umwelt (DBU) geförderten und derzeit in Bearbeitung befindlichen Forschungsvorhaben „Analyse zur ökologischen und ökonomischen Bewertung offener und geschlossener...

mehr
Pilotprojekt in Köln

STUVA untersucht Wirksamkeit von Bodenwarnleuchten an Fußgänger- übergängen der Stadtbahn Köln

In den vergangenen Jahren ereigneten sich in Köln immer wieder schwere Unfälle an signalisierten Fußgängerübergängen über die Gleisanlagen der Stadtbahn. Die Gründe für Unfälle mit...

mehr

Friedrich Krüger 65 Jahre

Der Leiter der Gruppe Um-weltschutz, Schall- und Schwin-gungstechnik der STUVA e.V., Dr.-Ing. Friedrich Krüger (Bild), konnte Ende 2009 seinen 65. Geburtstag feiern. Dr. Krüger begann seine...

mehr
Gleisquerungen

STUVA forscht zur Verbesserung der Verkehrssicherheit für Fußgänger und Radfahrer

Im Rahmen eines Forschungsprojektes [FE-Nr. 82.0613/2014] sollen Erkenntnisse zur Verbesserung der Sicherheit von Fußgängern und Radfahrern beim Überqueren von Straßenbahngleisen gewonnen werden....

mehr