Schweiz

Weissensteintunnel: Vertiefte Ermittlung des Erneuerungsbedarfs

Der 3700 m lange Weissensteintunnel auf der Strecke zwischen Solothurn und Moutier in der Schweiz ist in einem schlechten Zustand – so lautet das Ergebnis einer 2011 durchgeführten Untersuchung, welche die BLS als Streckenbetreiberin in Auftrag gegeben hatte. 2012 und 2013 folgten Studien zur Erneuerung des Tunnels. Zusammen mit den von der BLS abgeschätzten Aufwendungen für Bahntechnik und Baunebenkosten ergab sich daraus eine Kostenschätzung von rund 170 Millionen Franken für eine Nutzungsdauer von 50 Jahren respektive rund 100 Millionen Franken für eine Nutzungsdauer von 25 Jahren.

Ende...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2016-05 Schweiz

Sanierungstunnel Belchen: Vortrieb mit dem größten TBM-Durchmesser der Schweiz

Insgesamt 500 Millionen Schweizer Franken werden für den 2015 begonnenen Bau des 3,2 km langen Sanierungstunnel Belchen investiert. Eine ARGE bestehend aus den Firmen Marti Tunnelbau, Marti Basel und...

mehr
Ausgabe 2014-06 Schweiz

Selbstrettung im Simplontunnel

Der 19,8 km lange Simplontunnel (1922 fertiggestellt) zwischen Brieg (Schweiz) und Iselle (Italien) hat zwei eingleisige Röhren mit zwei Weichenverbindungen in Tunnelmitte sowie Querschläge im...

mehr
Ausgabe 2018-02 Schweiz

Eppenbergtunnel: Erfolgreicher Durchstich Anfang Februar 2018

Ein wichtiger Meilenstein für die durchgängig vierspurige Ost/West-Achse in der Schweiz ist geschafft: Die Tunnelbohrmaschine hat in rund einem Jahr Bauzeit den 2600 m langen Tunnel durch den...

mehr
Ausgabe 2011-02 Deutschland/Schweiz

IUT?’11 mit Seminar zur Tunnelsanierung und Erneuerung

Anlässlich der Fachmesse unter Tage IUT’11 vom 14. bis 15. September 2011 findet ein begleitendes Fachseminar zum Thema „Tunnelsanierung und Erneuerung“ statt. Das Seminar unter Mitwirkung...

mehr