Spezielle Transportlösungen für Tunnel- und Bergbau

Vor der Hacke ist es Dunkel – diese bergmännische Weisheit trifft wohl auf alle Arten des Untertagebaus zu. Egal ob Erzbergbau, Abbau von fossilen Energieträgern oder Verkehrs- und Infrastrukturtunnel – der Bergmann weiß: Gewissheit hat man erst, wenn der nächste Abschlag gefallen oder der nächste Meter gebohrt ist. Umso mehr brauchen Tunnel- und Bergbautreibende daher in allen Bereichen Geräte, auf die sie sich verlassen können, Ausrüstungen, die in dem Moment funktionieren, in dem sie benötigt werden und kreative Köpfe, die Lösungen finden für Situationen, die bisher noch nicht aufgetreten sind.

Das Hängebahn-Transportsysteme von SMT Scharf (im Bild die DZK 3500) sind direkt im Tunnel oder einer Kaverne über bewährte Ankerbohrtechnik an der Firste montierbar – oder auch im Nachläufer der Tunnelbohrmaschine
Credit/Quelle: Martin Leclaire/SMT Scharf

Das Hängebahn-Transportsysteme von SMT Scharf (im Bild die DZK 3500) sind direkt im Tunnel oder einer Kaverne über bewährte Ankerbohrtechnik an der Firste montierbar – oder auch im Nachläufer der Tunnelbohrmaschine
Credit/Quelle: Martin Leclaire/SMT Scharf
Die SMT Scharf ist seit den 1950er Jahren verlässlicher Partner vieler internationaler Bergbaufirmen auf allen Kontinenten. Das deutsche Unternehmen entwickelt und baut an sechs internationalen Standorten Lösungen für spezielle Transportaufgaben, egal ob 50-t-Ausbauschild für eine chinesische Longwall (zu Deutsch: Streb), Versorgungsleitungen für das tiefste Bergwerk der Welt in Südafrika oder Personentransport mit 25 Grad Steigung in Australien. Untertägige elektrische Fahrzeuge in den klimatischen Extremen der Anden, Batterie-LHDs (Fahrlader) für den Kupferbergbau in Afrika oder Amerika und Batterie-Trucks, die in der Nähe des Polarkreises operieren.

Auch für den Personentransport bietet SMT Scharf Einschienenhängebahn-Systeme an, die für den Einsatz bei Tunnelbauprojekten geeignet sind
Credit/Quelle: Martin Leclaire/SMT Scharf

Auch für den Personentransport bietet SMT Scharf Einschienenhängebahn-Systeme an, die für den Einsatz bei Tunnelbauprojekten geeignet sind
Credit/Quelle: Martin Leclaire/SMT Scharf

Hidden Champion

In Deutschland zählt die börsennotierte SMT Scharf GmbH zu den sogenannten „Hidden Champions“. Der Kohleabbau in den großen Teufen des Ruhrgebiets und die damit einhergehenden schwierigen Fahrwegeigenschaften, also der Zustand des „Liegenden“ brachten das Hammer Unternehmen dazu, die Transportaufgabe ans „Hangende“ zu verlagern. Erfinder der EHB (kurz für Einschienenhängebahn) ist SMT Scharf zwar nicht, aber das Unternehmen hat dieses Transportmittel perfektioniert. Der Strukturwandel im deutschen Bergbau hat SMT Scharf früh dazu gebracht seine Aktivitäten weltweit auszuweiten und auch in Bereich zu expandieren, die mit der klassischen EHB-Anwendung verwandt sind. Neben Hartgesteinsbergbau ist der Tunnelbergbau daher ein naheliegendes Geschäftsfeld.


Credit/Quelle: Martin Leclaire/SMT Scharf

Credit/Quelle: Martin Leclaire/SMT Scharf

Hängende Einschienenbahn für die Tunnelvortriebslogistik

Im Unternehmensverbund bietet nun das Geschäftssegment Tunnel auf Basis der im Kohlebergbau erprobten Antriebskomponenten seit Mitte der 2010er Jahre maßgeschneiderte Sondermaschinen für die Tunnelbauer im europäischen und außereuropäischen Umfeld an. Die gelieferten Komponenten, Maschinen oder Anlagen kommen in den überwiegenden Fällen in Bereich des Tunnelbaus zur Anwendung, wo sie Teil der kritischen Logistikkette für den Tunnelvortrieb werden.

Das verwendete genormte und modulare Schienensystem bietet Flexibilität bei der Führung und Aufhängung für Lasten und Antriebe. Das System ist direkt im Tunnel oder einer Kaverne über bewährte Ankerbohrtechnik an der Firste montierbar – oder auch innerhalb der Struktur der Tunnelbohrmaschine (Nachläufer). Zum Einsatz kommen je nach Gegebenheit voll­elektrische, elektrohydraulische oder dieselhydraulische Antriebe, die über reib- oder formschlüssige Kraftübertragung sich an der Schiene fortbewegen. Dadurch wird in der begrenzten Öffnung des Bauraums eine weitere Ebene geschaffen, die für Transportlogistik von Material- oder Personentransport genutzt werden kann.

Gesteuert werden die Maschinen über industrielle Funkfernsteuerung oder auch komplexe Maschinensteuerungen mit HMI (Human–Machine Interface), zum Beispiel im Fahrerstand des Zuges.

Mit einem ausgewählten Team von Spezialisten bewältigt SMT Scharf dabei auch sehr komplexe Aufgaben im Projektgeschäft ihrer Kunden und stellt sich immer wieder neuen Herausforderungen auch außerhalb des angestammten Bergbauumfelds wie z. B. Anwendungen in kerntechnischen Anlagen, oder Mülldeponien beweisen.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2021-05

SMT Scharf GmbH

Wer Tunnel unter geologisch und räumlich herausfordernden Bedingungen bauen möchte, kommt um ein ausgereiftes Logistikkonzept für Material, Personen und Ambulanztransporte nicht herum. Insbesondere...

mehr
Ausgabe 2022-04 Advertorial

SMT Scharf GmbH

The tunnel segment places high demands on reliability and availability. Geologically challenging conditions meet confined space in combination with large and heavy transport goods. All of this is a...

mehr
Advertorial | bauma 2022

SMT Scharf GmbH

Die SMT Scharf Gruppe ist weltweiter Technologieführer für entgleisungssichere Monorails und Schienenflurbahnen im untertägigen Berg- und Tunnelbau. Durch unsere Portfolio-Erweiterungen und unser...

mehr
Ausgabe 2022-03 Deutschland

U5 Europaviertel, Frankfurt: Tunnelvortrieb abgeschlossen

Die schwierigen Bedingungen des innerstädtischen Vortriebs stellten alle Beteiligten vor große Herausforderungen. Zum ersten Mal wurde in Frankfurt a. M. ein Tunnel im maschinellen Vortrieb...

mehr
Ausgabe 2011-04 Deutschland

NBS Ebensfeld-Erfurt: Tunnel Lohmeberg und Feuerfelsen

Wieder wurde mit dem Bau von 2 weiteren Tunneln der 107 km langen Eisenbahn-Neubaustrecke (NBS) Ebensfeld-Erfurt mit 300 km/h Ausbaugeschwindigkeit begonnen; sie gehört zur 500?km langen Neu- und...

mehr