Inhaltsverzeichnis

Nachrichten | News

Italien

Vortriebsrekord beim Brenner Basistunnel

Die Mineure im Brenner Basistunnel treiben das Eisenbahn-Großprojekt zügig voran. Am 31. März 2021 erreichten sie beim Vortrieb der Hauptröhren in Südtirol eine neue Bestmarke: 860 m gebohrter und ausgebauter Tunnel in einem Monat.

mehr
Dänemark/Deutschland

Ökostrom für den Fehmarnbelt-Tunnel

Der Fehmarnbelt-Tunnel soll so umweltfreundlich wie möglich betrieben werden. Mit der Ausschreibung für den Bau eines Umspannwerks bei Rødbyhavn wird eine wichtige Voraussetzung geschaffen. Der...

mehr

Building Information Modeling

Cover Story

Forschung & Entwicklung | Research & Development

Abdichtung | Sealing

Vortriebstechnik | Excavation Technology

Durchmesseranpassung – Planmäßiger Umbau der größten Hartgestein-TBM der USA im Tunnel

Große Dinge standen der Robbins Main Beam TBM mit Bohrdurchmesser 11,60 m bevor – der größten Hartgesteins-TBM, die bislang in den USA zum Einsatz gekommen ist. Die einzigartige Maschine war für eine planmäßige untertägige Änderung ihres Durchmessers nach halber Vortriebsstrecke für den Mill-Creek-Entwässerungstunnel konstruiert worden. Der Durchmesser nach der Anpassung – kompaktere 9,90 m.

mehr

Effizienter Einsatz von vorauseilenden Stützmitteln beim Arlinger Tunnel

Der 1,35 km lange Arlinger Tunnel ist Teil des ersten Bauabschnitts der Westtangente Pforzheim, der Verbindungsachse der deutschen Bundesstraßen 294 und 463 vom Schwarzwald zur Autobahn 8. Der zweispurige Gegenverkehrstunnel wurde zum Großteil in bergmännischer Bauweise aufgefahren. Die Ausbruchsarbeiten begannen im Jahr 2019 und wurden sowohl im Spreng- als auch im Baggervortrieb durchgeführt.

mehr

Digitale Bauprozesse | Digital Construction Processes

Eguana

Verwaltung und Analyse der digitalen Datenflut bei Injektionsmaßnahmen

Betrachtet man eine Injektionskampagne zur Abdichtung von Störzonen im Tunnelbau im Hinblick auf die ermittelte Datenmenge, so ist hier täglich mit bis zu 500 Injektionsstellen zu rechnen, bzw. mit beispielsweise drei Injektionspassen je Meter und nicht selten 50 vorauseilenden Injektionsbohrungen je Abschlag. Bei einer angenommen Bohrtiefe von nur 20 m ergibt dies bereits 3000 Injektionen. Für Bohrungen und Injektionen kommen Geräte zum Einsatz, welche zahlreiche Messwerte und Parameter, wie unterschiedliche Drücke und Durchflüsse sowie Rotationsgeschwindigkeit, aufzeichnen. Kurz durchgerechnet bedeutet das alleine für eine durchschnittliche 30-minütige Injektion die Erfassung und Verarbeitung von über 5000 Messwerten. Das ergibt in Summe über unfassbare 1 000 000 Messwerte für vergleichsweise konservative 200 Injektionen. Jeden Tag. Und diese Datenflut betrifft nur die geloggten Messreihen der Injektionsarbeiten. Zusätzlich tragen Bohrdaten oder zum Beispiel auch Bauprozessdaten, Verschleißerscheinungen und Reaktionen des Gebirges ebenfalls zur Datenanhäufung bei.

mehr

Konventioneller Tunnelbau | Conventional Tunnelling

Sicherheit | Safety