China

1. Erweiterung der Pekinger U-Bahn 6 eröffnet im September

Nach nur drei Monaten waren die Arbeiten einer EPB-Tunnelbohrmaschine von Robbins (Durchmesser 6,15 m) in Chinas Hauptstadt Peking abgeschlossen. Das Bauunternehmen China Railway Engineering Corporation (CREC) Bureau 5 hatte die Maschine zum Bohren eines 2,3 km langen Tunnels durch weichen Boden, Ton, Sand, Kies und stark verwitterten Felsen eingesetzt. Mit dem Durchbruch war der letzte Abschnitt der zweiten Ausbauphase von Linie 6 beendet und die ohnehin längste U-Bahnstrecke Pekings noch weiter verlängert. Die Maschine startete in einem 20 m tiefen Schacht bei Los 15 und fügte den vorhandenen 30 km Streckenlänge weitere 12 km hinzu. Dank dieser Erweiterung der Linie 6 nach Osten können im September 2014 sieben neue Haltestellen in Betrieb genommen werden. Eine zweite westliche Erweiterung, die für 2015 geplant ist, verlängert die Gesamtstrecke auf 54 km.
Vortriebsraten von 125 m pro Woche waren dank der konstanten Bodenverhältnisse, des Vor-Ort-Services und des maßgeschneiderten Bohrmaschinenaufbaus möglich. Dazu zählte ein Speichenbohrkopf und ein Schneckenförderer sowie ein aktives Gelenk für die Realisierung von Kurven bis zu einem Radius von 1000 m. Universalbetonringe mit 1,2 m Länge wurden platziert, um das Tunnelgewölbe gegen das umgebende Gestein zu sichern.
Die urbanen Bedingungen stellten große Herausforderungen an den Vortrieb: Zu den Hindernissen entlang der Tunneltrasse zählten Starkstromleitungen im Abstand von nur 1,5 m von den Bohrarbeiten, ein 30 m breiter Fluss, eine 200 m lange Maschinenfertigungshalle und diverse Versorgungsleitungen.  „Der Untergrund von Peking besteht aus losem, weichem Boden mit feinem Sand. Wir haben das Drehmoment reduziert, indem wir Bentonit in den Bohrkopf injiziert haben. Außerdem konnten wir mit VFD-Elektromotoren (5 x 800 kW) und mit der Hilfe einer guten Servicemannschaft die hohe Vortriebsrate aufrechterhalten“, sagt Andrew Han, Field Service Manager von Robbins.
Um den zunehmenden Verkehr in Peking zu entlasten, werden die 16 U-Bahnlinien wohl noch weiter ausgebaut werden. Das überlastete Transportsystem befördert 10 Millionen Passagiere täglich und wird laut der städtischen Verkehrskommission nach Fertigstellung der Linie 6 zusätzliche 700 000 Menschen transportieren.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2019-02 Türkei

TBM-Vortrieb beim längsten Wasserversorgungstunnel der Türkei

Der Vortrieb für den längsten Wasserversorgungstunnel der Türkei wurde im Dezember 2018 abgeschlossen. Im Auftrag der ARGE Kolin/Limak kam dabei im letzten Abschnitt eine Robbins Crossover (XRE)...

mehr
Ausgabe 2015-01 Deutschland

Baubeginn beim Tunnel Imberg

Im November 2014 begann die Deutsche Bahn auf der 60 km langen Neubaustrecke Wendlingen–Ulm im Bereich der Albhochfläche mit dem Bau des Tunnels Imberg; dazu wurden zunächst an den beiden Enden...

mehr
Ausgabe 2018-01 Nepal

Nepals erste TBM bohrt Tunnel für Bewässerung & Wasserkraftprojekt

Im Sommer 2017 hat Nepal seine erste TBM in Empfang genommen: eine Doppelschildmaschine mit 5,06 m Durchmesser für das Bheri Babai Diversion Multipurpose Project (BBDMP). Die Robbins TBM wurde im...

mehr
Ausgabe 2019-03 Frankreich

Galerie des Janots: Zwei Höhlen auf der Vortriebsstrecke

Im April 2019 beendete eine Robbins Main-Beam-TBM (Durchmesser: 3,5 m) ihren 2,8 km langen Vortrieb für den französischen Wasserversorgungstunnel Galerie des Janots. Zuvor musste die TBM-Crew mit...

mehr
Ausgabe 2010-02 Österreich

2. Röhre des Roppener Tunnels in Betrieb

Für den 5,1 km langen, einröhrigen Roppener Tunnel bei Imst für die Autobahn im Tiro-ler Oberinntal wurde eine zweite Röhre überwiegend in bergmännischer Bauweise (Spreng- vortrieb im...

mehr