10. Internationale Fachtagung

Alpbach 2012: Neue Entwicklungen in der Spritzbetontechnologie

Der Einladung von Prof. Dr. Wolfgang Kusterle von der FH Regensburg zur 10. Internationalen Spritzbeton-Tagung am 12. und 13. Januar 2012 folgten etwa 350 interessierte Fachleute aus Forschung und Praxis – davon über die Hälfte aus Alpbach/Tirol. Mitveranstalter waren die Hochschule Regensburg, die TU Wien (Interdisziplinäres Bauprozessmanagement), die Ruhr-Universität Bochum (Baustofftechnik, Tunnelbau und Baubetrieb), die Universität Innsbruck (Materialtechnologie), die Montanuniversität Leoben, die Österreichische Vereinigung für Beton und Bautechnik (ÖVBB), Beton Marketing Süd, die...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2012-07 Merkblatt Versinterungspotential

Festlegung des verringerten Versinterungspotentials für die Tunnelentwässerung

Bei Tunneln in geschlossener Bauweise werden Flüssigkeiten aus dem Fahrraum meist getrennt vom anfallenden Bergwasser abgeleitet. Die Versinterung des sekundären Drainagesystems von Verkehrstunneln...

mehr
Ausgabe 2015-05 Österreich

11. Internationale Spritzbetontagung in Alpbach

Mehr als 250 Fachleute aus Forschung und Praxis sowie 55 Aussteller folgten Ende Januar 2015 der Einladung von Prof. Dr. Wolfgang Kusterle von der OTH Regensburg zur 11. Internationalen...

mehr
Ausgabe 2017-08 Österreich

Spritzbeton-Tagung 2018

Die 12. Spritzbeton-Tagung mit begleitender Fachausstellung findet am 11. und 12. Januar 2018 im Congress Centrum Alpbach in Tirol, Österreich statt. Tagungsleiter ist Prof. Wolfgang Kusterle. Die...

mehr
Ausgabe 2020-05 Österreich

Spritzbeton-Tagung 2021

Am 21. und 22. Januar 2021 findet zum 13. Mal die Spritzbeton-Tagung in Alpbach in Tirol, Österreich, statt. Die deutschsprachige Veranstaltung im Congress Centrum Alpbach wird erstmals von der...

mehr
Ausgabe 2009-08 Fachtagungen

Alpbach 2009: Neue Entwicklungen der Spritzbetontechnologie

Der Einladung von Prof. DI Dr. Wolfgang Kusterle von der FH Regensburg zur 9. Internationalen Spritzbetontagung am 15. und 16.??Januar 2009 folgten etwa 280 Fachleute aus Forschung und Praxis – fast...

mehr