Erste Tunnelsanierung mit kathodischem Korrosionsschutz in Deutschland

Klassische Instandsetzungsverfahren haben sich für die Erhaltung des Kanaltunnels Rendsburg in Deutschland als nicht zielführend herausgestellt. Als langfristige Lösung konnte nur der kathodische Korrossionsschutz (KKS) überzeugen. Diese international bewährte Technik könnte in Zukunft auch in Deutschland Schule machen.

Nach dem Hamburger Elbtunnel von 1912 war der zweiröhrige, 640 m lange Kanaltunnel Rendsburg bei seiner Eröffnung 1961 der zweite für den Straßenverkehr gebaute Unterwassertunnel in ganz Deutschland. Weltweit gab es seinerzeit schon 30 größere solcher Tunnel. Jetzt ist er der erste Tunnel im Land, der mit einem kathodischen Korrosionsschutz ausgestattet ist. Besonders die im Winterhalbjahr über das Schleppwasser eingetragene Streusalzmenge der täglich bis zu 50 000 Fahrzeuge verursachte eine hohe Chlorid-Einwirkung auf Wände und Sohle des Tunnels. Zuvor durchgeführte herkömmliche...

Thematisch passende Artikel:

Tunnelsanierung

Erste Tunnelsanierung mit kathodischem Korrosionsschutz in Deutschland

Nach dem Hamburger Elbtunnel von 1912 war der zweiröhrige, 640 m lange Kanaltunnel Rendsburg bei seiner Eröffnung 1961 der zweite für den Straßenverkehr gebaute Unterwassertunnel in ganz...

mehr
Ausgabe 2012-05 Herausforderung Tunnelsanierung

Generalüberholung des Rendsburger Kanaltunnels

Der Kanaltunnel Rendsburg unter dem Nord-Ostsee-Kanal wurde im Jahre 1961 dem Verkehr übergeben. Seitdem ist der Kanaltunnel ein wichtiges, geradezu unverzichtbares Teilstück der Nord-Süd-Achse...

mehr
Ausgabe 2011-07 Deutschland

Sanierung des Schlüchterner Tunnels

Der Neue Schlüchterner Tunnel ist fast 4 km lang und hat 9 m Innendurchmesser; er wurde mit einer Tunnelvortriebsmaschine (TVM) im Abstand von 50 bis 90 m zum bestehenden Tunnel aufgefahren [1-4]. Ab...

mehr
Ausgabe 2013-04 Deutschland

Heslacher Tunnel mit hellen Tunnelwänden – sicherer und optisch ansprechender

Der Heslacher Tunnel in Stuttgart ist mit 2,3 km Länge der längste kommunale Gegenverkehrstunnel in Deutschland. Täglich fahren etwa 50.000 Fahrzeuge durch den zentral gelegenen Tunnel, der die...

mehr
Ausgabe 2016-01 ITA-COSUF-Workshop Hamburg

Besichtigung von Elbtunnel und Hochbahn-Betriebszentrale

Ende Oktober 2015 nutzten rund 30 Mitglieder des ITA COSUF (Committee on Operational Safety of Underground Facilities/Bild 1) die Gelegenheit, den Hamburger Elbtunnel zu besichtigen und eine...

mehr