Österreich

Semmeringbasistunnel: Baustopp am Nordportal

Baubeginn und Baustopp im selben Monat: Kaum waren die Arbeiten am ersten Baulos des Semmering Basistunnels im Januar gestartet, entzog der österreichische Verwaltungsgerichthof (VwGH) dem Projekt aus umweltrechtlichen Gründen auch schon wieder die Genehmigung – vorübergehend zumindest. Anrainer der Baustelle am Nordportal und eine Umweltorganisation hatten erfolgreich Beschwerde eingelegt.

Die Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) teilten dazu mit, sie hielten am Projekt Semmeringbasistunnel weiter fest. Aufgrund der Entscheidung des VwGH würden allerdings die unmittelbar bevorstehenden Hauptbauarbeiten vorübergehend ausgesetzt. Um diese weiterzuführen ist nun ist ein neuer UVP-Bescheid nötig, der die Umweltverträglichkeit bescheinigt. Nicht vom Baustopp betroffen sind die Fertigstellung des Hochwasserschutzes für die Gemeinde Gloggnitz und die Einbauten von Aufzügen in den Bahnhöfen Gloggnitz und Mürzzuschlag.

Bei derart großen und komplexen Genehmigungsverfahren müsse immer wieder mit Aufhebungen gerechnet werden, so die vergleichsweise gelassene offizielle Reaktion der Bundesbahnen – kein anderes Bauprojekt in Österreich sei in den letzten Jahren so oft und genau überprüft worden. Die ÖBB zeigten sich daher auch Ende März noch überzeugt, bald mit dem Bau des Projektes fortfahren zu können und dabei den Kosten- und Zeitrahmen einzuhalten. Die Gesamtfertigstellung des 27,3 km langen Tunnels ist für 2024 geplant. 3,1 Milliarden Euro Kosten sind veranschlagt, um die Fahrzeit zwischen Wien und Graz um 30 Minuten zu verringern, den Personen- und Güterverkehr auf der Schiene konkurrenzfähiger zu machen und die Weltkulturerbe-Bergstrecke über denSemmering zu entlasten (Siehe auch den Bericht ab Seite 56).⇥M.K.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2015-01 Österreich

Semmering-Basistunnel neu: Vorarbeiten in Gloggnitz beendet

Der 27,3 km lange Semmering Basistunnel neu (SBTn) ist Hauptbestandteil der neuen Österreichischen Südbahn. Seine zwei Röhren sollen alle 500 m durch Querschläge verbunden werden; etwa in der...

mehr
Ausgabe 2012-07 Österreich

Semmering-Basistunnel neu: Bau begonnen

Der 27,3 km lange Semmering-Basistunnel neu, der Mürzzuschlag in der Steiermark mit Gloggnitz in Niederösterreich verbindet, ist eines der größten Infrastruktur-Projekte in Europa. Nach Erlangung...

mehr
Ausgabe 2017-06 Österreich

Semmering-Basistunnel: Letzter Tunnelabschnitt im Bau

Der 27,3 km lange Semmering-Basistunnel neu ist Hauptbestandteil der neuen Österreichischen Südbahn. Am 30. Juni 2017 haben die bergmännischen Arbeiten beim dritten und letzten Tunnelabschnitt...

mehr
Ausgabe 2015-04 Österreich

Semmering-Basistunnel: Implenia, Hochtief und Thyssen bauen den Tunnel Gloggnitz

Eine Arbeitsgemeinschaft aus Implenia, Hochtief Infrastructure Austria und Thyssen Schachtbau ist von der ÖBB-Infrastruktur AG beim Bau des Semmering-Basistunnels (SBT) mit dem Baulos SBT1.1 „Tunnel...

mehr
Ausgabe 2011-07 Österreich

Semmering-Basistunnel: Bau genehmigt

Der neue rund 27 km lange Semmering-Basistunnel darf jetzt gebaut werden, denn die oberste Eisenbahnbehörde Österreichs hat am 30. Mai nach genau einem Jahr Verfahren die Umweltverträglichkeit...

mehr