Schweden

Atlas Copco übernimmt schwedische Firma für Untertagebausoftware

Atlas Copco hat der Übernahme von Teilen von Mobilaris MCE AB zugestimmt, einem Unternehmen mit Sitz in Schweden, das Software zur Optimierung von Untertagebergbau anbietet. Atlas Copco wird 34 % von Mobilaris MCE übernehmen. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Luleå, Schweden, und ist aktuell Teil von Mobilaris AB. Die von Mobilaris MCE angebotenen Softwarelösungen bieten unter anderem Echtzeit-Informationen über die Positionierung und detaillierte Statusinformationen von Fahrzeugen, Geräten und Mitarbeitern, die über eine hochmoderne 3D-Nutzerschnittstelle dargestellt werden. Die Software kommt im Untertagebergbau, bei Tunnelarbeiten sowie weiteren Tiefbauarbeiten zum Einsatz.

Das Unternehmen beschäftigt 20 Mitarbeiter und erzielte im Jahr 2016 Umsätze in Höhe von ca. 30 Millionen Schwedischen Kronen (3 Millionen Euro). Die Übernahme soll zu Anfang des dritten Quartals 2017 abgeschlossen sein. Der Kaufpreis ist für den Börsenwert von Atlas Copco nicht relevant und wird nicht veröffentlicht. Mobilaris MCE wird als separates Unternehmen geführt, das anteilig von Atlas Copco gehalten wird. „Das innovative Team von Mobilaris wird eine wesentliche Rolle spielen, wenn Atlas Copco seine digitalen und Automatisierungslösungen weiter vorantreibt“, sagt Helena Hedblom, Präsidentin des Geschäftsbereiches Mining and Rock Excavation Technique von Atlas Copco.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2013-01 Internationaler Tunnelbau

BASF verkauft MEYCO Equipment an Atlas Copco

BASF hat mit Atlas Copco einen Vertrag über den Verkauf ihres Arbeitsgebiets MEYCO Equipment unterzeichnet, das Betonspritzmaschinen für den Tunnel- und Bergbau anbietet. Der im schwedischen...

mehr