Innotrans 2022

International Tunnel Forum: Sanierung und BIM im Fokus der Experten

Im Rahmen des Messesegments Tunnel Construction der InnoTrans 2022 in Berlin lud die STUVA auch in diesem Jahr wieder zum „International Tunnel Forum“ ein: eine informative Fachveranstaltung mit prägnanten Kurzvorträgen und Gelegenheit zur Erörterung aktueller Themen. Das international besetzte Forum ist ein Muss für Branchenkenner – dementsprechend gut besucht waren beide Veranstaltungen am 21. und 22. September. Zur Diskussion standen die aktuellen Themen „Tunnelerneu­erung unter Betrieb“ und „BIM im Tunnelbau und Betrieb“. Moderation und Diskussionsleitung lag in den Händen von Prof. Dr.-Ing. Roland Leucker, Geschäftsführer der STUVA.

Das Diskussionsforum „Tunnelerneuerung unter Betrieb“ im Rahmen des International Tunnel Forum der InnoTrans 2022 (von links): Bart Duijvestijn, Prof. Dr.-Ing- Roland Leucker, Dipl.-Ing. Uwe Kneißl, Dipl.-Ing. Christian Spang und Dr.-Ing. Thorsten Weiner
Credit/Quelle: Klostermeier

Das Diskussionsforum „Tunnelerneuerung unter Betrieb“ im Rahmen des International Tunnel Forum der InnoTrans 2022 (von links): Bart Duijvestijn, Prof. Dr.-Ing- Roland Leucker, Dipl.-Ing. Uwe Kneißl, Dipl.-Ing. Christian Spang und Dr.-Ing. Thorsten Weiner
Credit/Quelle: Klostermeier

Streckenverfügbarkeit während der Sanierung

Das erste Forum zur Tunnelsanierung unter laufendem Verkehr bestritten vier Diskussionspartner: Bart Duijvestijn (Arcadis Nederland B.V., Leiter Abteilung Tunnel, Amersfoort, Niederlande),

Dipl.-Ing. Uwe Kneißl (DB Netz AG, Leiter Projektmanagement Tunnel und Streckenerneuerung, Frankfurt am Main), Dipl.-Ing. Christian Spang (Geschäftsführer Dr. Spang Ingenieurgesellschaft für Bauwesen, Geologie und Umwelttechnik, Witten) und Dr.-Ing. Thorsten Weiner (Technischer Bereichsleiter Tunnelbau Deutschland, Porr, Düsseldorf).

Mehr als 137 000 Besucher verzeichnete die Fachmesse für Schienenverkehr und Mobilität „InnoTrans“ im September 2022 in Berlin. Traditionell ist das Themensegment „Tunnel Construction“ mit einem eigenen Ausstellungsbereich vertreten
Credit/Quelle: Klostermeier

Mehr als 137 000 Besucher verzeichnete die Fachmesse für Schienenverkehr und Mobilität „InnoTrans“ im September 2022 in Berlin. Traditionell ist das Themensegment „Tunnel Construction“ mit einem eigenen Ausstellungsbereich vertreten
Credit/Quelle: Klostermeier
Eine leistungsfähige Verkehrsinfrastruktur auf dem Stand der Technik sichert die Wettbewerbsfähigkeit eines Landes. Mehr als 2000 km Tunnelstrecke existieren beispielsweise in den Eisenbahnnetzen von Deutschland, Österreich und der Schweiz. Da die ersten Bahntunnel  bereits vor mehr als 150 Jahren erbaut wurden, besteht Sanierungsbedarf. Parallel zur technischen Erneuerung dieser Bauwerke muss die bestmögliche Streckenverfügbarkeit mit bedacht werden. Dies ist bei den zahlreichen Straßentunneln nicht anders. Uwe Kneißel verdeutlichte in diesem Zusammenhang die Notwendigkeit von Innovationen bei der Tunnel-im-Tunnel-Sanierungsmethode, die noch immer erhebliche betriebliche Einschränkungen mit sich bringe.
Lösungen könnten hier aber nur in enger Partnerschaft mit der Bauindustrie erarbeitet werden. Den Dialog zwischen Bauherr, Gutachter und Planer forderte Christian Spang ein: sorgfältige gemeinsame Grundlagenermittlung als Voraussetzung einer erfolgreichen Sanierungsplanung. Dr.-Ing. Thorsten Weiner wiederum regte eine veränderte Vergabekultur an, die nicht nur Einzelprojekte sondern auch ganze zusammenhängende Sanierungstrecken besser zusammenfassen könnte. Und Bart Duijvestijn ergänzte die Themen der Wirtschaftlichkeit und der Qualität der Ausführung noch um den wichtigen Aspekt der Sicherheit während der Maßnahmen. 

BIM von der Planung bis zur Betriebsphase 

Der zweite Veranstaltungstag hatte die Digitalisierung des unterirdischen Infrastrukturbaus durch BIM zum Thema. Als Diskussionspartner konnte Prof. Leucker folgende Experten begrüßen: Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. techn. Matthias Flora (Stellvertretender Vorstandsvorsitzender, Herrenknecht AG, Schwanau), Dr.-Ing. Stefan Franz (Projektleiter, Deutsche Einheit Fernstraßenplanungs- und -bau GmbH (DEGES), Berlin), Dr. sc. techn. Marcus Schenkel (Leiter Infrastrukturprojekte Region Südost, DB Netz AG, Leipzig) sowie Dipl.-Ing. Edgar Schömig (Mitglied des Vorstands, Ed. Züblin AG, Stuttgart).

Im Forum wurden aktuelle und zukünftige Entwicklungen des Building Information Modeling betrachtet. Dabei konnten die Teilnehmer unterschiedliche Sichtweisen beisteuern – die des großen Auftraggebers für Straßen- und Schieneninfrastrukturen zum Beispiel, der nicht nur Planung und Bau, sondern auch die Nutzung von BIM in der deutlich längeren Betriebsphase im Auge behalten muss. Wieviel Detailtiefe ist aber für unterschiedliche BIM-Nutzungen notwendig, wieviel wünschenswert? Diese Frage kann bei der Datenpflege eine wichtige Rolle spielen. Ebenso angesprochen wurden die Besonderheiten des Tunnelbaus, mit ganz eigenen Herausforderungen, die sich deutlich vom Hochbau unterscheiden, wo BIM viel umfangreicher angewendet wird. Auch grundsätzliche Fragen wurden behandelt, denn es ist längst nicht klar, was sich die verschiedenen beteiligten Parteien sich jeweils von BIM versprechen und welche gemeinsamen Zielsetzungen sich finden lassen.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2012-01 InnoTrans 2012 in Berlin

InnoTrans ist ein ideales Forum

Wer glaubt, es geht auf der InnoTrans 2012 ausschließlich um Züge und Gleise, der täuscht sich. Zwar wird die internationale Leitmesse für Schienenverkehrstechnik vom 18. bis 21. September 2012...

mehr
Ausgabe 2016-05 InnoTrans 2016

International Tunnel Forum auf der InnoTrans: Expertendialog zu topaktuellen Themen der Branche

Auch auf der diesjährigen InnoTrans in Berlin werden im „International Tunnel Forum“ an zwei Tagen wieder topaktuelle Fragen rund um die Themen Mobilität und Tunnelbau diskutiert. Die Organisation...

mehr
Ausgabe 2016-07 InnoTrans 2016

Tunnel Foren der STUVA: BIM im Tunnelbau; Sicherheit in unterirdischen Bahnstationen

Die elfte InnoTrans konnte am 23. September nach vier Messetage die bisher besten Bilanz ihrer Geschichte ziehen, mit neuen Höchstwerten für Aussteller- und Fachbesucherbeteiligung. Rund 145 000...

mehr
InnoTrans 2016

Tunnel Foren der STUVA: BIM im Tunnelbau; Sicherheit in unterirdischen Bahnstationen

Die elfte InnoTrans konnte am 23. September nach vier Messetage die bisher besten Bilanz ihrer Geschichte ziehen, mit neuen Höchstwerten für Aussteller- und Fachbesucherbeteiligung. Rund 145 000...

mehr
Ausgabe 2022-04 InnoTrans 2022

International Tunnel Forum mit hochrangig besetzten, kompakten Diskussionsrunden

Hier wird auf internationaler Ebene erörtert, was uns in Zukunft bewegt. In diesem Jahr dreht sich beim Internationalen Tunnel Forum alles um die beiden brandaktuellen Themen „Tunnelerneuerung...

mehr