Nachwuchswettbewerb

Spannende Entscheidung beim Vortragswettbewerb „Junges Forum“

In einem spannenden Kopf-an-Kopf-Rennen konnte sich Fabian Rauch, M. Sc. vom Lehrstuhl für Massivbau der TU München beim Vortragswettbewerb „Junges Forum“ gegen seine Konkurrenten durchsetzen. Aus der Hand von Prof. Martin Ziegler erhielt der Gewinner des Jungen Forums die Sieger­urkunde für seinen Vortrag über „Neue Einblicke in das reale Tragverhalten eines Stahlbeton-Tübbingtunnels“. Fabian Rauchs beeindruckende Präsentation drehte sich um das bei der U5-Verlängerung in Frankfurt eingesetzte Verfahren des In-situ-Strukturmonitorings, das die in einem Tübbing wirkenden Kräfte sowohl während verschiedener Bauzustände als auch im Endzustand messen kann. Wie üblich lag die Entscheidung über den Sieg im Nachwuchswettbewerb in den Händen der anwesenden Tagungsteilnehmer. Sie konnten darüber abstimmen, welcher Beitrag der angetretenen Nachwuchskräfte ihnen am besten gefallen hatte. Erstmals erfolgte die Stimmabgabe elektronisch und so konnte die Jury wie in einem Wahlstudio bis zum Ende der Abstimmung das knappe Rennen verfolgen. Die Entscheidung fiel sprichwörtlich in den letzten Minuten, denn auch die anderen Mitstreiter im Vortragswettbewerb konnten viele Stimmen gewinnen. Letztendlich aber setzte sich Fabian Rauch gegen die Konkurrenz durch und konnte sich nicht nur über die Ehrung, sondern auch über eine Reise zum größten Autobahnbau-Projekt in der Geschichte Virginias (USA), der „Hampton Roads Bridge-
Tunnel Expansion“, freuen.

Die anderen Teilnehmer, die mit ihren Vorträgen ebenfalls zu überzeugen wussten, waren: Andre Lauterbach, M. Sc., WTM Engineers: „Fehmarnbelttunnel – Prüfung eines grenzüberschreitenden Großprojekts“; Judith Berns, M. Sc., RUB Bochum: „Konzept zur Optimierung der Baustelleneinrichtung für einen maschinellen Tunnelvortrieb im innerstädtischen Bereich mithilfe der Prozesssimulation“; Anna Diehl, M. Sc., BUNG Ingenieure: Entwicklung eines Resilienzmanagementkonzepts für Verkehrsinfrastrukturen zum Umgang mit natur- und klimawandelbedingten Gefahren“ und Nils Schluckebier, M. Sc., Schüßler-Plan: „BIM-Ready – der Weg vom BIM-Pilotprojekt zur vollumfänglichen modellbasierten Planung bei der U5 Mitte Hamburg“. Allen Teilnehmern am Wettbewerb gilt ein herzliches Dankeschön von der STUVA für das tolle Engagement!

x

Thematisch passende Artikel:

STUVA-Tagung 2019

Vortragswettbewerb Junges Forum

Alle sechs Teilnehmer am Wettbewerb konnten mit interessanten Themen und gelungenen Präsentationen überzeugen. Den STUVA-Nachwuchspreis entschied aber schließlich Ivan Popovic, M. Sc. vom Lehrstuhl...

mehr
Ausgabe 02/2022

STUVA-YEP, das „Forum for Young Engineering Professionals“ auf der STUVA-Tagung 2021

Die Versammlung startete mit einem Rückblick der Sprecherinnen Anna Zehlicke und Franziska Hebach auf die vergangenen zwei Jahre. Diese zwei Jahre erforderten – wie so vieles – flexible...

mehr
Deutschland

STUVA-Nachwuchspreis: Zwei Erstplatzierte beim Wettbewerb „Junges Forum“

Sebastian Kube erhielt den Preis für seinen Beitrag „Elektrische Widerstandsmessungen zur Beschreibung der Partikeleinlagerung während der Penetration von Bentonit in kohäsionsloses...

mehr
Ausgabe 08/2016

Forum Injektionstechnik 2016

Ein derart großer Zuspruch, so erklärte STUVA-Geschäftsführer Dr.-Ing. Roland Leucker zur Eröffnung, sei im Vorhinein nicht absehbar gewesen. Gegenüber 70 Teilnehmern im Jahr 2014 sei dies eine...

mehr
Ausgabe 02/2021 Deutschland

2. Forum Tunnelbau verschoben

Das zunächst auf den 18. Juni 2021 verschobene 2. Forum Tunnelbau der RWTH Aachen University kann coronabedingt auch an diesem Termin nicht stattfinden. Da die Veranstaltung vor allem der...

mehr