Virtuelle Konferenz

Beyond a Tunnel Vision: Interaktive Online-Konferenz zur Tunnelmodernisierung

Die Konferenz Beyond a Tunnel Vision am 27. November 2020 hat sich zu einer wahrhaft europäischen Zusammenarbeit entwickelt: Statt sich in den Niederlanden zu treffen, können sich die Teilnehmer online in Sitzungen treffen, die live aus mindestens fünf verschiedenen Ländern übertragen werden. Die Teilnahme an der Online-Konferenz ist kostenfrei.

Tunnel spielen eine wesentliche Rolle in der Infrastruktur. Viele von ihnen sind in die Jahre gekommen und müssen umfassend saniert werden. Aufgrund des Umfangs und der Dringlichkeit der Aufgaben muss die Herausforderung auf internationaler Ebene angegangen werden. Die europäischen Infrastrukturverbände CEDR und EUTF haben sich mit der COB (Niederlande), ie-net (Belgien), VIA (Norwegen) und dem Rijkswaterstaat (Niederlande) zusammengetan, um die Einrichtung eines europäischen Tunnelprogramms für gemeinsame Grundlagen- und Praxisforschung zu prüfen. Die Konferenz Beyond a Tunnel Vision ist dafür ein wichtiger Baustein.

Auf der Konferenz werden Sie über die Initiativen und Aktionen für ein Netzwerk von Experten und Tunneln auf dem Laufenden gehalten. Unter den Referenten sind Jürg Röthlisberger (Vorsitzender des CEDR), Stefan Maurhofer (Präsident EUTF) und Jan Slager (Manager Modernisierungsprogramm Rijkswaterstaat). Für fundierte Fachinformationen und Diskussionen können Sie an den parallelen Sitzungen teilnehmen. Experten aus ganz Europa werden Best Practices, Lessons Learned und wissenschaftliche Studien vorstellen, um die Teilnehmer zu inspirieren und sie einzuladen, ihre eigenen Ansichten und Erfahrungen auszutauschen.

Programmgestaltung

Beyond a Tunnel Vision zielt darauf ab, konkrete Probleme zu teilen und von praktischen Lösungen für die Eigentümer zu lernen. Zurzeit werden die Redner, die sich beworben haben, vom Programmausschuss geprüft. Auf der Konferenz können Sie an Sitzungen zu Themen wie strukturelle Gesundheit, Risikomanagement, Virtualisierung, Simulation, Nachhaltigkeit, Prüfung und Verifizierung, Tunnelsicherheit, Lebenszyklusmanagement, Cybersicherheit und vorbeugende Instandhaltung teilnehmen. Zu den Rednern gehören Anlagenbesitzer, Industrie- und Kompetenzpartner. Die meisten Sitzungen werden gemeinsame Veranstaltungen sein, z. B. Auftraggeber/
Auftragnehmer, Eigner/Wissensinstitution, Auftragnehmer/Unterauftragnehmer usw. Das Programmkomitee strebt ein gutes Gleichgewicht zwischen strukturellen, Installations-, Automatisierungs-, innovativen und ganzheitlichen Ansätzen an.

Online-Konferenz

Um an der Konferenz teilzunehmen, benötigen Sie lediglich eine feste Internetverbindung und einen Webbrowser. Die Plenar- und Parallelsitzungen werden über ein einziges Online-Portal leicht zugänglich sein. Dies ermöglicht die Teilnahme an mehreren Sitzungen, zwischen denen ein Wechsel jederzeit möglich ist. Im Portal findet sich auch eine Liste der Teilnehmerinnen und Teilnehmer, so dass Sie wertvolle Verbindungen knüpfen können. Weitere interessante Geschäftsmöglichkeiten und Inspiration bietet der Sponsorenbereich, in dem Organisationen ihre Produkte und Dienstleistungen vorstellen. Einige Sponsoren werden auch exklusive digitale Expertensitzungen veranstalten; diese sind nur auf Einladung zugänglich.

Informationen und Anmeldung

Weitere Informationen über das Programm werden online unter www.beyondatunnelvision.eu veröffentlicht. Auf dieser Website ist es auch möglich, sich als Teilnehmer zu registrieren. Um auf dem Laufenden zu bleiben, können Sie der internationalen LinkedIn-Seite www.linkedin.com/company/
cob-international folgen.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2020-02 Niederlande

Internationale Konferenz: Beyond a Tunnel Vision 2020

27. November 2020, Fokker Terminal, Den Haag

Im Jahr 2018 veranstalteten vier Organisationen aus Belgien und den Niederlanden die erste europäische Konferenz über Tunnelinstandsetzung. Nach dem Erfolg dieser Veranstaltung mit über 350...

mehr