Schweden

Implenia baut eine der tiefsten U-Bahn-Stationen der Welt in Stockholm

Auftragswert von rund 98 Millionen Euro

Querschnitt der künftigen U-Bahn-Station Sofia mit dem darüberliegenden Stigbergspark
Credit/Quelle: Region Stockholm/Sweco
Querschnitt der künftigen U-Bahn-Station Sofia mit dem darüberliegenden Stigbergspark
Credit/Quelle: Region Stockholm/Sweco

Die blaue U-Bahn-Linie Stockholms wird vom zentral gelegenen Kungsträdgården nach Nacka im Südosten der schwedischen Hauptstadt sowie nach Hammarby Sjöstad im Süden verlängert. Implenia baut im Auftrag der Region Stockholm den neuen U-Bahnhof „Sofia“ inklusive Aufzugsschächten, zwei eingleisige Tunnel für die U-Bahn und einen parallelen Servicetunnel. Dafür entstehen 4,6 km Tunnel im Bohr- und Sprengverfahren. Der Auftrag hat einen Wert von 1 Milliarde Schwedische Kronen (rund 98 Millionen Euro).

U-Bahn-Station „Sofia liegt rund 100 m unter der Erde

Die neue U-Bahn-Station „Sofia“ in der Nähe des Stigbergsparken wird ein wichtiger Knotenpunkt für Reisende werden. Mit ihrer Lage rund 100 m unter der Erde wird sie eine der tiefsten U-Bahn-Stationen der Welt sein. Acht große Hochgeschwindigkeitsaufzüge werden Pendler in rund 30 Sekunden zu den Bahnsteigen und von dort nach oben bringen.

Der Auftrag von Implenia umfasst in erster Linie die Umsetzungsarbeiten, wobei das Technical Design Office von Implenia auch die Planung der Betonarbeiten übernimmt. Die Gesamtplanung erfolgt durch den Bauherrn. Die Bauarbeiten werden von Q3/2021 bis Q4/2025 laufen.

Der Auftrag ist eine Fortsetzung des 1,5 km langen Zugangstunnels „London Viadukt“, mit dessen Bau Implenia 2019 von der Region Stockholm beauftragt wurde. Die Arbeiten daran sind derzeit im Gange und bereiten den Weg zu den künftigen Haupttunneln von Sofia. „Es ist eine Ehre, ein weiteres Tunnelprojekt dieser Größenordnung zu übernehmen – ein komplexes, multidisziplinäres Projekt, das perfekt zu unserer Expertise passt“, sagt Per Linden, Country President Schweden. „Mit den Vorbereitungsarbeiten, die bereits am London Viadukt laufen, können wir sicherstellen, dass Sofia sicher und effizient gebaut wird.“

x

Thematisch passende Artikel:

Schweden

Implenia baut eine der tiefsten U-Bahn-Stationen der Welt in Stockholm

Auftragswert von rund 98 Millionen Euro

U-Bahn-Station „Sofia liegt rund 100 m unter der Erde Die neue U-Bahn-Station „Sofia“ in der Nähe des Stigbergsparken wird ein wichtiger Knotenpunkt für Reisende werden. Mit ihrer Lage rund 100...

mehr
Ausgabe 2015-06 Schweden

Stadtumfahrung Stockholm: Implenia baut Johannelund-Tunnel

Am Rande der schwedischen Hauptstadt Stockholm entsteht mit der Stadtumfahrung „Förbifart Stockholm“ eine neue Nord-Süd-Verbindung. Für den ersten Bauabschnitt, das Los FSE 403, hat der Schweizer...

mehr
Ausgabe 2010-07 Bulgarien

U-Bahn-Bau in Sofia

Die U-Bahn in Sofia wird durch die neue Linie 2 erweitert; von der Endstation Obelya der Linie 1 ist eine 17 km lange Strecke über Nadejda, den Hauptbahnhof und den nationalen Kunstpalast geplant....

mehr
Ausgabe 2016-07 Frankreich

Linie 15 Süd: Zweiter Auftrag für Implenia beim Grand Paris Express

Nach dem Gewinn des Bauabschnitts „Lot GC01“ Ende Juni 2016 (Baubeginn im Oktober) konnte sich Implenia am 30. September einen zweiten großen Infrastrukturauftrag des Projekts Grand Paris Express...

mehr
Ausgabe 2019-06 Deutschland

Albvorlandtunnel: Durchschlag der Süd-Röhre

Im Auftrag der Deutschen Bahn erstellt Implenia den rund 8 km langen Albvorlandtunnel als Teilabschnitt der Bahn-Neubaustrecke zwischen Stuttgart und Ulm. Am 29. Oktober wurden mit dem Durchschlag...

mehr