Schweiz

Neuer Bahnhof Löwenstraße in Zürich: Rohbau fertig

Der rd. 4,8 km lange, zweigleisige Weinbergtunnel mit parallelem Flucht- und Rettungsstollen und der unterirdische Durchgangsbahnhof Löwenstraße [1] mit vier Gleisen und zwei 420 m langen Mittelbahnsteigen im zweiten Untergeschoss sind Kernstück des SBB-Projekts Durchmesserlinie (DML) zur Verbindung des Züricher Hauptbahnhofs mit dem Bahnhof Oerlikon [2]. Dieser zweite Durchgangsbahnhof in Zürich ermöglicht den Zügen in Richtung Westen (Bern, Lausanne, Genf) und Richtung Osten (Flughafen Zürich, St. Gallen, München) eine schnellere Fahrt und trägt den steigenden Fahrgastzahlen Rechnung. Nach Abschluss der Rohbauarbeiten wurde Anfang 2013 mit dem Einbau der bahntechnischen Anlagen begonnen [3]. Bis Mitte des Jahres werden auf der Rampe zum Tiefbahnhof und im neuen Bahnhof Löwenstraße sowie im Weinbergtunnel nach Oerlikon die Gleise eingebaut, und zwar als schotterlose Feste Fahrbahn (FF) der Bauart „Low Vibration Track“ zum Verringern der Erschütterungen in Bauten über der DML. An besonders sensiblen Stellen, wie unterhalb des Universitätskrankenhauses und der Radiostation, wird die FF mit Masse-Feder-Systemen kombiniert, die bei Zugüberfahrten zusammengedrückt werden und die Übertragung von Erschütterungen verhindern. Bis Ende 2013 sollen im Bahnhof Löwenstraße und im Weinbergtunnel die Fahrleitungen, aber auch die Elektro- und Telekommunikationstechnik und verschiedene sicherheitstechnische Anlagen, wie Löschwasserleitung, Notbeleuchtung und beidseitig Handläufe, eingebaut sein. Der erste DML-Abschnitt einschließlich Durchgangsbahnhof und Tunnelverbindung nach Oerlikon soll Mitte 2014 in Betrieb genommen werden und Ende 2015 der Abschnitt über die Kohlendreieck- und Letzigrabenbrücke nach Alt­stetten.⇥G.B.

Literatur / References

[1] Unterirdischer Durchgangsbahnhof Löwenstraße in Zürich. tunnel 7/2004, p. 6

[2] Durchmesserlinie Zürich: Weinbergtunnel – Limmatquerung. tunnel 5/2010, p. 3 und 2/2011, pp. 5 – 6

[3] Weinbergtunnel: Einbau der Bahntechnik. tunnel 7/2012, p. 4

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2014-04 Schweiz

Durchmesserlinie Zürich in Betrieb

Mit ihrer Inbetriebnahme am 15. Juni 2014 bildet die 9,6 km lange Strecke Durchmesserlinie Zürich (DML) einen zentralen Teil der West-Ost-Achse des Schweizer Schienenverkehrs. Von der...

mehr
Ausgabe 2012-07 Schweiz

Weinbergtunnel Zürich: Einbau der Bahntechnik

Der rd. 4,8 km lange, zweigleisige Weinbergtunnel Zürich ist außer dem unterirdischen Durchgangsbahnhof Löwenstraße das Kernstück des SBB-Projektes Durchmesserlinie (DML), die den Züricher...

mehr
Ausgabe 2010-03 Schweiz

Zwischenfinanzierung der Durchmesserlinie Zürich

Die Durchmesserlinie (DML) Zürich umfasst die neue Bahnstrecke Zürich-Altstätten – Hauptbahnhof – Zürich-Oerli-kon, den viergleisigen unter- irdischen Durchgangsbahnhof Löwenstraße sowie die...

mehr
Ausgabe 2010-05 Schweiz

Durchmesserlinie Zürich: Weinbergtunnel – Limmatquerung

Die Tunnelbohrmaschine (TBM) beim Bau des zweigleisigen Weinbergtunnels ist nach 4,1 km Vortrieb planmäßig am vorläufig letzten Haltepunkt unter der Zähringerstraße beim Central angelangt. Die...

mehr
Ausgabe 2011-02 Schweiz

Durchschlag am Weinbergtunnel in Zürich

Am 22. November 2010 konnte der Weinbergtunnel Zürich, Teil des SBB-Projektes Durchmesserlinie erfolgreich durchgeschlagen werden. Nach insgesamt 4382 Bohrmetern ist die umbaubare...

mehr