Österreich

Tunnel für den Bau der Mühlviertler Schnellstraße

In Oberösterreich wird die 22 km lange Mühlviertler Schnellstrasse (S10) von Unterweitersdorf über Freistadt bis an die Landesgrenze zu Südböhmen bei Wullawitz zur Erschließung des Mühlviertels und Entlastung der B10 (täglich über 20.000 Fahrzeuge) in vier Bauabschnitten mit sechs Baulosen gebaut. Für die Asfinag ist die Gesamtinvestition mit 718. Mio. EUR derzeit das größte Bauprojekt. Baubeginn war 2009 und die Fertigstellung der S10 ist für Ende 2015 vorgesehen.

Im Abschnitt Unterweitersdorf-Freistadt Nord wurde Mitte Mai 2013 die 2. Röhre des 1,8 km langen Tunnels Neumarkt durchschlagen; der bergmännische Abschnitt in NÖT ist 1,3 km lang. Der Tunnelausbau soll bis Ende 2014 beendet und nach Verkehrsaufnahme die Bestandsröhre bis Ende 2015 saniert werden; die Arbeiten werden durch den Ortsverkehr beeinträchtigt. Für den Tunnel Neumarkt betragen die Investitionskosten 61 Mio. EUR.

Mit den Bauarbeiten für das 9 km lange Baulos Neumarkt, von dem 6,5 km unterirdisch verlaufen, wurde bereits im November 2011 begonnen. Dazu gehört auch der 4,4 km lange Götschkatunnel, dessen erste Röhre (Fahrtrichtung Linz) Anfang September 2013 durchschlagen und danach mit den Ausbauarbeiten begonnen wurde. Beim Ausbruch dieser Tunnelröhre wurden zur Sicherung 25.000 m³ Spritzbeton, 500 t Baustahlgitter, über 17.000 Anker und 51.000 m Tunnelbögen verwendet; die Ausbruchmenge betrug 0,55 Mio. m³. Mit dem Durchschlag der zweiten Röhre (Fahrtrichtung Freistadt) wird Anfang 2014 gerechnet. ⇥G.B.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2013-02 Österreich

Pfändertunnel: Verkehrsfreigabe für 2. Röhre

Der 6.585 m lange, zweispurige Pfändertunnel auf der A14 in Vorarlberg/Österreich mit einem durchschnittlichen Verkehr von täglich über 30.000 Fahrzeugen hat nach 28 Jahren Betrieb zur Erhöhung...

mehr
Ausgabe 2013-06 Österreich

Bosrucktunnel: Sanierung der Bestandsröhre

Für den 5,5 km langen, 2-spurigen Bosrucktunnel der Autobahn A?9 wurde eine zweite Röhre mit zwei Fahrspuren im Sprengvortrieb nach der Neuen Österreichischen Tunnelbauweise (NAT) ausgeführt. Dem...

mehr
Ausgabe 2011-08 Österreich

Bosrucktunnel: 2. Röhre durchschlagen

Nach nur 17 Monaten nach Baubeginn fand am 11. August 2011 der Durchschlag der zweiten Röhre des 5,5 km langen Bosrucktunnels für zwei Fahrspuren statt – und das 2,5 Monate eher trotz schwieriger...

mehr
Ausgabe 2013-03 Österreich

Sanierung des Pfändertunnels

Nach Inbetriebnahme der 2. Röhre Mitte 2012 wurde die 6.585 m lange, zweispurige Bestandsröhre des Pfändertunnels für den Verkehr gesperrt, um sie zu sanieren. Ende 2012 waren die größeren...

mehr
Ausgabe 2010-07 Österreich

Tauerntunnel mit zweiter Röhre

Die zweite Röhre für den Tauerntunnel der Autobahn A10 ist 6400 m lang und wurde innerhalb von 22 Monaten bergmännisch vorgetrieben. Nach weniger als 4 Jahren Bau-zeit konnte sie am 30. April 2010...

mehr