Buchbesprechung

Tunnelling Switzerland

Die Schweiz ist ein Tunnelland. Die schwierige Topografie mit einem großen Gebirgsanteil, der hohe Grad an Mobilität und das Bestreben, quantitativ gute Infrastrukturen als öffentliche Bedienung für alle Landesteile zur Verfügung zu stellen, prägen das Land; so sind in der Schweiz rund 1300 Tunnel und Stollen mit zusammen über 2000 km Länge entstanden, und es wird weiter gebaut.

Die Ausgabe 2013 von „Tunnelling Switzerland“ stellt die großartigen Errungenschaften der letzten 15 Jahre auf allen Gebieten des Untertagbaus (Straßen- und Eisenbahntunnel, Kraftwerksanlagen, Hochwasserschutz, Leitungstunnel etc.) anhand von mehr als 90 Projekten dar.

Im Anschluss an eine Einführung über das Bauen unter Tage in der Schweiz mit Einzelheiten (Projektierung, Risikomanagement, Ausschreibung und Vertrag, Ausführung, Normen und Innovationen sowie Statistik) folgen ausführliche Berichte mit zahlreichen Bildern vom Bau der Tunnel:

·Neue Eisenbahn-Alpentransversale (NEAT) (Lötschberg-, Gotthard- und Ceneri-Basistunnel)

·Weitere größere Eisenbahntunnel (Weinbergtunnel/Durchmesserlinie Zürich, Zimmerberg-Basistunnel, Engelbergtunnel/Zentralbahn usw.)

·50 verschiedene Straßentunnel (Autobahntunnel, Überdeckungen, Sicherheitsstollen usw.)

·Hochwasserentlastungs- und Entwässerungsstollen (Thunersee, Lyss usw.)

·Kraftwerksanlagen/Pumpspeicherwerke (Linthal/Limmern, Nante Drance und Cleuson Dixence sowie Trinkwasserstollen Uetliberg)

·Instandsetzen und Erhöhen der Sicherheit von Tunneln (Simplontunnel usw.) und Tunnelerneuerung (San Bernardino)

·Tunnelanlagen zur Durchführung und Forschung und Ausbildung im Untertagbau (Versuchsstollen Hagerbach) sowie zur Ausbildung von Rettungskräften (Lungern)

 

Ein Bauwerksverzeichnis nebst Übersichtsplan erleichtert das Auffinden des gesuchten Untertagbauwerks. Zur weiteren Vertiefung sind zahlreiche Quellen angegeben.

G.B.

 

Fachgruppe für Untertagbau FGU,

Schweizerischer Ingenieur- und Architektenverein (sia), 2013,

490 Seiten, 21,5 x 30 cm, gebunden, mit 610 Abb./Tab. und 120 Quellen

Deutsch/englisch

CHF 75,-.

vdf Hochschulverlag AG an der ETH Zürich

ISBN 978-3-7281-3547-6

www.vdf.ethz.ch

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2010-05 Schweiz

Durchmesserlinie Zürich: Weinbergtunnel – Limmatquerung

Die Tunnelbohrmaschine (TBM) beim Bau des zweigleisigen Weinbergtunnels ist nach 4,1 km Vortrieb planmäßig am vorläufig letzten Haltepunkt unter der Zähringerstraße beim Central angelangt. Die...

mehr
Ausgabe 2012-05 Rußland

Verkehrstunnelbauten in Sochi

Für die Olympischen Winterspiele 2014 in Sochi wird das Straßen- und Schienennetz zwischen dem Flughafen der Stadt Adler an der Schwarzmeerküste und dem rund 50?km entfernten Wintersportgebiet...

mehr
Ausgabe 2012-07 Schweiz

Weinbergtunnel Zürich: Einbau der Bahntechnik

Der rd. 4,8 km lange, zweigleisige Weinbergtunnel Zürich ist außer dem unterirdischen Durchgangsbahnhof Löwenstraße das Kernstück des SBB-Projektes Durchmesserlinie (DML), die den Züricher...

mehr
Ausgabe 2014-04 Schweiz

Durchmesserlinie Zürich in Betrieb

Mit ihrer Inbetriebnahme am 15. Juni 2014 bildet die 9,6 km lange Strecke Durchmesserlinie Zürich (DML) einen zentralen Teil der West-Ost-Achse des Schweizer Schienenverkehrs. Von der...

mehr
Ausgabe 2013-01 Schweiz

Swiss Tunnel Congress 2012

Fachtagung für Untertagbau – Colloquium: Tunnel-, Stollen- und Kavernenbau. Colloquium am 13. Juni und Fachtagung am 14. Juni 2011 in Luzern/CH. Herausgeber FGU Fachgruppe für Untertagbau des...

mehr