Schweiz

Umfahrung Küblis: Tunnel über 60 % ausgebrochen

Das Vorhaben Umfahrung Küblis gehört zum Projekt Dalvazza-Selfranga. Zuerst wurde 2005 die Umfahrung Klosters und danach 2011 die Umfahrung Saas in Betrieb genommen; als Dritte wird jetzt die 3.350 m lange Umfahrung Küblis zwischen Delvazza und Prada im Kanton Graubünden gebaut, um den Ort vom Durchgangsverkehr zu entlasten; dabei beträgt der Tunnelanteil 73 %. Der Küblistunnel beginnt im Westen von Dalvazza, unterquert die Trasse der Rhätischen Bahn (RhB). Den Felsrücken Parsaura und die Sohle des Schanielatobels und mündet im Bereich Prada in die Straßenanlagen Richtung Klosters. Dabei...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2011-03 Schweiz

Umfahrung von Küblis: Tunnelanschlag

Für die 3.350?m lange Umfahrung von Küblis im Kanton Graubünden wurden in den vergangenen zwei Jahren umfangreiche Vorarbeiten für den Tunnelbau ausgeführt, so der Voreinschnitt Dalvazza...

mehr
Ausgabe 2014-05 Schweiz

Umfahrung Küblis: Tunnelrohbau abgeschlossen

Mit der 3350 m langen Umfahrung Küblis zwischen Dalvazza und Prada im Kanton Graubünden soll der Ort vom Durchgangsverkehr der Nationalstraße A28 entlastet werden. Der 2255 m lange Tunnel als...

mehr
Ausgabe 2016-05 Schweiz

Küblisertunnel nach acht Jahren Bauzeit eröffnet

Ende Juni 2016 wurde die 3350 m lange Umfahrung Küblis zwischen Dalvazza und Prada im Schweizer Kanton Graubünden für den Verkehr freigegeben, womit der Ort Küblis vom Durchgangsverkehr der...

mehr
Ausgabe 2011-01 Schweiz

Umfahrungstunnel Lungern – Durchschlag und Ausbau

Für den Tunnel zur Umfahrung von Lungern wurde zuerst von Norden nach Süden ein 3,5?km langer Erkundungsstollen mit einer Tunnelbohrmaschine (4,75?m Durchmesser) aufgefahren (2000 – 2003). Wegen...

mehr
Ausgabe 2013-05 Schweiz

Umfahrung Roveredo: Tunneldurchschlag

Für die Umfahrung Roveredo wird für die Nationalstraße N 13 ein zweispuriger Tunnel mit Gegenverkehr gebaut – mit beidseitig Randwegen und zwei Ausweichstellen. Er hat bis zu 300 m Überdeckung...

mehr