Schweiz

Weinbergtunnel Zürich: Einbau der Bahntechnik

Der rd. 4,8 km lange, zweigleisige Weinbergtunnel Zürich ist außer dem unterirdischen Durchgangsbahnhof Löwenstraße das Kernstück des SBB-Projektes Durchmesserlinie (DML), die den Züricher Hauptbahnhof mit dem Bahnhof Oerlikon verbinden wird. Er wurde auf der rd. 4,38 km langen Hartgesteinsstrecke mit einer Tunnelbohrmaschine aufgefahren, die für den letzten Abschnitt bis zum Zielschacht im Züricher Hauptbahnhof zum Mixschild (S-451 Herrenknecht AG) mit 11,24 m Durchmesser umbauen musste.

Nach dem Tunneldurchschlag Ende 2012 und Fertigstellung der Rohbauarbeiten werden seit Juli 2012 im...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2014-04 Schweiz

Durchmesserlinie Zürich in Betrieb

Mit ihrer Inbetriebnahme am 15. Juni 2014 bildet die 9,6 km lange Strecke Durchmesserlinie Zürich (DML) einen zentralen Teil der West-Ost-Achse des Schweizer Schienenverkehrs. Von der...

mehr
Ausgabe 2013-04 Schweiz

Neuer Bahnhof Löwenstraße in Zürich: Rohbau fertig

Der rd. 4,8 km lange, zweigleisige Weinbergtunnel mit parallelem Flucht- und Rettungsstollen und der unterirdische Durchgangsbahnhof Löwenstraße [1] mit vier Gleisen und zwei 420 m langen...

mehr
Ausgabe 2010-05 Schweiz

Durchmesserlinie Zürich: Weinbergtunnel – Limmatquerung

Die Tunnelbohrmaschine (TBM) beim Bau des zweigleisigen Weinbergtunnels ist nach 4,1 km Vortrieb planmäßig am vorläufig letzten Haltepunkt unter der Zähringerstraße beim Central angelangt. Die...

mehr
Ausgabe 2010-03 Schweiz

Zwischenfinanzierung der Durchmesserlinie Zürich

Die Durchmesserlinie (DML) Zürich umfasst die neue Bahnstrecke Zürich-Altstätten – Hauptbahnhof – Zürich-Oerli-kon, den viergleisigen unter- irdischen Durchgangsbahnhof Löwenstraße sowie die...

mehr
Ausgabe 2011-02 Schweiz

Durchschlag am Weinbergtunnel in Zürich

Am 22. November 2010 konnte der Weinbergtunnel Zürich, Teil des SBB-Projektes Durchmesserlinie erfolgreich durchgeschlagen werden. Nach insgesamt 4382 Bohrmetern ist die umbaubare...

mehr