Norwegen

World Tunnel Congress 2017: Tunnelbau in Norwegen

Hohe Berge, tief einschneidende Fjorde und schroffe Täler: Die Landschaft und das raue Klima mit seinen reichlichen Niederschlägen stellen große Herausforderungen für den Infrastrukturbau Norwegens dar. Das skandinavische Land lädt vom 9. bis zum 15 Juni nach Bergen zum WTC 2017 ein.

Der erste Straßentunnel Norwegens wurde 1884 errichtet, aber der große Durchbruch im Tunnelbau kam mit der Errichtung der Bergenbahn 1909: Im Rahmen der ersten Schienenverbindung zwischen Norwegens Osten und Westen wurden 182 Tunnel gebaut. Heute verfügt das Land über mehr als 1800 Straßen- und Bahntunnel, die insgesamt eine Strecke von mehr als 1000 km abdecken.

 

Wasserkraft

Norwegen ist ein Großproduzent erneuerbarer Energie dank einer großen Zahl von Wasserkraftwerken. Diese Bauprojekte aus der zweiten Hälfte des vergangenen Jahrhunderts gehören zum industriellen Rückgrat des Landes. An mehr als 200 Wasserkraftwerke sind heute über 6000 km Tunnel angebunden. Norwegen verfügt damit im gefragten Bereich der nachhaltigen Energieversorgung über wertvolle Kompetenzen.

 

Tunnelbau-Technologie in Norwegen

Hauptsächlich wurden die Wasserkraftprojekte im Sprengvortrieb aufgefahren – der noch immer vorherrschenden Ausbruchmethode in Norwegen. Erfahrene Tunnelbauer bewerten dabei zusammen mit Ingenieurgeologen, welche Stützmaßnahmen beim Vortrieb erforderlich sind. Computerunterstütze Bohrjumbos führen digitale ermittelte Bohrpläne aus; die aufgezeichneten Daten der Bohrvorgänge dienen zudem der Analyse vor Ort. Geologische Kartierungen und Messungen von Gebirgseigenschaften helfen bei der Beurteilung des anstehenden Baugrundes und der Frage, ob z. B. vorauseilende Injektionen notwendig sind.

Auch Vortriebsmaschinen sind bei den Wasserkraft-Projekten zum Einsatz gekommen; die Hersteller standen dabei vor der Aufgabe, die geeigneten Maschinen für den harten, abrasiven Fels zu entwickeln. Insgesamt wurden 260 Tunnelkilometer für Wasserkraft-Projekte mit TVM gebohrt, und auch in Zukunft soll der maschinelle Vortrieb für Energie- und Verkehrstunnel genutzt werden.

 

Bedeutende aktuelle und geplante
Tunnelprojekte 

Stad Schiffstunnel: Der Bau für den ersten Schiffstunnel der Welt beginnt möglicherweise noch im Jahr 2018. Mit einer Querschnittsfläche von 1620 m² und eine Länge von 1,7 km bietet der Tunnel einen sicheren Weg unter einer unfallträchtigen Küstenpassage

Solbakktunnel – im Rahmen der Ryfast-Projekts soll der mit 14,3 km längste Straßentunnel der Welt unter dem Meeresboden 2018 fertiggestellt sein

Als tiefster Straßentunnel der Welt soll der Helgelandtunnel bis zu 396 m unterhalb des Meeresspiegels verlaufen – mehr als 100 m tiefer als jeder Straßentunnel bis dato

Mit 27 km wird der Rogfasttunnel bei seiner Eröffnung der längste unterseeische Straßentunnel der Welt sein und mit maximal 390 m auch zu den tiefsten Straßentunneln zählen

Der zweiröhrigen Follo-Line-Eisenbahntunnel wird nach Fertigstellung 2021 der längste Eisenbahntunnel des Landes sein – zum größten Teil maschinell aufgefahren

 

Über die NFF

Die Norwegische Tunnelbaugesellschaft NFF wurde 1963 gegründet. Mehr als 1100 Mitglieder besetzen das gesamte Spektrum des unterirdischen Bauens: Auftraggeber und Bauausführende, beratende Ingenieure, Materiallieferanten, Maschinenhersteller und Forschungseinrichtungen. Die NFF setzt sich aktiv für die internationale Vernetzung der Tunnelbauer ein und war an der Gründung der ITA im Jahr 1974 beteiligt.

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2015-01 Schweden/Norwegen

NCC erhält Zuschlag für Bau des Bjørnegård Tunnels in Norwegen

Das schwedische Bauunternehmen NCC wurde vom norwegischen Straßenverkehrsamt mit dem Bau des Bjørnegård Tunnels auf der Autobahn E16 zwischen Sandvika und Wøyen in Norwegen betraut. Das...

mehr
Ausgabe 2011-04 Österreich

Arlbergtunnel wieder zweigleisig

Nach sechs Jahren ist ein aufwändiges sicherheitstechnisches Projekt der ÖBB-Infrastruktur AG beendet, denn der Arlbergtunnel wird ab Fahrplanwechsel am 12. Dezember 2010 wieder zweigleisig...

mehr
Ausgabe 2019-02 Interview

Prof. Jenny Yan über den Tunnelbau in China

China ist einer der weltgrößten Märkte im Bereich Tunnelbau. Könnten Sie bitte die derzeitige Situation in China allgemein erläutern? Ende 2017 verfügte China über Bahnstrecken mit einer...

mehr
Ausgabe 2016-03 Fachmesse

InnoTrans 2016 – Brandschutz zunehmend im Fokus bei Tunnelbau und -sanierung

Rund 700 km U-, Stadt- und S-Bahntunnel, 680 km Fernbahn- sowie 325 km Straßentunnel – nach aktuellen Angaben der Studiengesellschaft für unterirdische Verkehrsanlagen e. V. (STUVA) führen...

mehr
Ausgabe 2013-06 Österreich

Arlbergtunnel: 37 neue Fluchtwege

Ende 2010 nahmen die ÖBB den 10 km langen Eisenbahntunnel nach dem Bau von acht Flucht- und Rettungswegen zum parallel verlaufenden Arlberg-Straßentunnel – mit 210 Mio. EUR Baukosten – wieder...

mehr