Nachrichten | News

Österreich

Angebotsabgabe zum größten Baulos des Brenner Basistunnels

Am 18. April 2017 fand die Angebotsabgabe zum größten Baulos des Brenner Basistunnels Pfons–Brenner statt. Das Baulos umfasst die Errichtung der Haupttunnelröhren zwischen Pfons und Brenner, rund 9 km Erkundungsstollen sowie die Nothalte- und die Überleitstelle bei St. Jodok. Insgesamt werden hier rund 50 km Tunnelstrecke vorgetrieben. Das Baulos Pfons–Brenner wurde nach dem Bestbieterprinzip und dem österreichischen Vergabegesetz BVergG 2006, Novelle 2016 europaweit ausgeschrieben. Fünf Angebote wurden von Bietergemeinschaften eingereicht.

mehr
Nachrichten | News

Schweiz

Bözbergtunnel-TBM soll im Mai mit dem Vortrieb beginnen

Bis 2020 planen die Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) die Realisierung eines 4-Meter-Korridors auf der gesamten Gotthard-Achse, um auch Sattelauflieger mit einer Höhe von 4 m auf der Bahn transportieren zu können. Der Neubau des Bözbergtunnels im Kanton Aargau ist dabei das größte Einzelprojekt mit einer Investitionssumme von rund 350 Millionen Franken. Neben dem bestehenden zweispurigen Bözbergtunnel wird dort derzeit eine parallele, knapp 2,7 km lange Doppelspurröhre neu gebaut. Der bergmännische Vortrieb hatte im Herbst 2016 begonnen. Seitdem wurde im Dreischichtbetrieb eine Strecke von 168 m im Lockergestein konventionell ausgebrochen. Der Hauptvortrieb des Tunnels wird voraussichtlich ab Mai 2017 mit einer Herrenknecht-TBM ab dem Installationsplatz Schinznach-Dorf am Südportal nach Effingen zum Nordportal erfolgen.

mehr
Nachrichten | News

Thailand

Start für Neubau- und Erweiterungsprojekte im Metronetz von Bangkok

In Bangkok werden 2017 und 2018 die Arbeiten an mehreren Neubau- und Erweiterungsprojekten der Metro starten bzw. weitergeführt. Der Betrieb auf diesen Strecken soll zwischen 2017 und 2023 aufgenommen werden. Die zusätzlichen Netzabschnitte werden sowohl unter- als auch oberirdisch verlaufen.

mehr
Nachrichten | News

Italien

Europas größte TBM im Bohreinsatz für den Santa Lucia Straßentunnel

Mit 15,87 m Durchmesser ist die bei Herrenknecht in Schwanau montierte Tunnelbohrmaschine für den italienischen Santa Lucia Straßentunnel eine imposante Erscheinung. Sie überragt den bisherigen europäischen Rekordhalter um mehr als 20 cm und ist die größte bisher im Schwanauer Werk gefertigte Maschine. Der 4800 Tonnen schwere Bohr-Riese wird im Apennin bei Florenz in den nächsten drei Jahren einen 7528 m langen Tunnel bauen. Er löst den bestehenden Größenrekordhalter ab, der ebenfalls in Italien zum Einsatz kam – ein Erddruckschild für die Galleria Sparvo mit einem Durchmesser von 15,62 m.

mehr
Nachrichten | News

Deutschland

U5-Tunnel Berlin: Durchbruch zum U-Bahnhof Brandenburger Tor

Für Implenia ist die U5 in Berlin eines der bedeutendsten laufenden Infrastrukturprojekte im europäischen Markt. Am 22. März 2017 wurde die letzte Betonwand durchschlagen, die den neuen U5-Tunnel noch vom U-Bahnhof Brandenburger Tor getrennt hatte. Damit ist die Lücke zwischen U55 (Hauptbahnhof–Brandenburger Tor) und der traditionellen U5 (Alexanderplatz–Hönow) geschlossen und der Tunnelrohbau beendet, der 2013 mit der Auffahrt der Tunnelvortriebsmaschine „Bärlinde“ begonnen hatte.

mehr
Hauptbeiträge | Main Articles

Planung, Bau und BIM-Einsatz beim Albvorlandtunnel

Der Artikel in tunnel-Ausgabe 3/2017 liefert spannende Einblicke zu den Tunnelbauwerken des Albvorlandes (Albvorlandtunnel, Kleine Wendlinger Kurve, Güterzuganbindung) sowie in die grundsätzliche Anwendung der BIM-Methode (Building Information Modeling) bei der Umsetzung eines komplexen Tunnelbauvorhabens.

mehr
Hauptbeiträge | Main Articles

Unterfahrung von Bahngleisen am Tunnel Metzberg

Die Durchführung eines Tunnelvortriebes unter einer bestehenden Bahnstrecke lässt eine nur sehr geringe Setzung der Gleise zu. Der Vortrieb muss entsprechend dieser Randbedingungen konzipiert werden. Zusätzlich muss zur Kontrolle eine kontinuierliche Überprüfung der Gleissetzung sichergestellt werden. Mit der Installation eines entsprechenden Monitoringsystems können die Vortriebsarbeiten permanent durch alle Beteiligten überwacht und der jeweiligen Situation angepasst werden.

mehr
Nachrichten | News

Norwegen

World Tunnel Congress 2017: Tunnelbau in Norwegen

Hohe Berge, tief einschneidende Fjorde und schroffe Täler: Die Landschaft und das raue Klima mit seinen reichlichen Niederschlägen stellen große Herausforderungen für den Infrastrukturbau Norwegens dar. Das skandinavische Land lädt vom 9. bis zum 15 Juni nach Bergen zum WTC 2017 ein. Der erste Straßentunnel Norwegens wurde 1884 errichtet, aber der große Durchbruch im Tunnelbau kam mit der Errichtung der Bergenbahn 1909: Im Rahmen der ersten Schienenverbindung zwischen Norwegens Osten und Westen wurden 182 Tunnel gebaut. Heute verfügt das Land über mehr als 1800 Straßen- und Bahntunnel, die insgesamt eine Strecke von mehr als 1000 km abdecken.

mehr
Nachrichten | News

Schweiz

Swiss Tunnel Congress 2017 mit Kolloquium und Exkursionen

Vom 30. Mai bis zum 1. Juni 2017 veranstaltet die Swiss Tunnelling Society (STS) den 16. Swiss Tunnel Congress. Die ersten beiden Veranstaltungstage werden, wie in den Vorjahren, im Konzertsaal des Kultur- und Kongresszentrums Luzern (KKL) stattfinden Dort wird an Tag 1 das alljährliche Tunnel Colloquium abgehalten. Am Tag 2 die eigentliche Kongressveranstaltung stattfindet, mit Referaten zu nationalen Schweizer Tunnel- und Untertagebauprojekten sowie zu internationalen Bauprojekten – zum großen Teil solche, die mit Schweizer Beteiligung ausgeführt werden. Der letzte Tag ist für ein umfangreiches Exkursionsprogramm reserviert, das den Teilnehmern gleich fünf verschiedene Baustellenbesichtigungen zur Wahl stellt.

mehr
STUVA-Nachrichten | STUVA News

Veranstaltung

STUVA-Tagung 2017 in Stuttgart – Das internationale Forum für Tunnel und Infrastruktur

Vom 6. bis 8. Dezember 2017 lädt die STUVA Fachleute aus den Bereichen des Bauens und des Betreibens von unterirdischen Anlagen zum wichtigsten Treffpunkt der Branche nach Stuttgart ein. Bei der letzten STUVA-Tagung in Dortmund im Jahr 2015 waren insgesamt mehr als 2400 Fachleute aus über 20 Ländern vor Ort. Zwei Tage wird in Stuttgart in insgesamt rund 70 Fachvorträgen (mit Simultanübersetzung deutsch/englisch und englisch/deutsch) zu Tunnelbau und Tunnelbetrieb referiert. Vertiefte Einblicke in das Mega-Projekt Stuttgart–Ulm bieten der separate Vortragsblock am Nachmittag des zweiten Veranstaltungstages und die Exkursionen am dritten Tag.

mehr