Deutschland

München: 2.S-Bahn-Stammstrecke

Anfang April 2011 haben Bayerns Verkehrsminister und der Netzvorstand der Deutschen Bahnen (DB) den Bau- und Finanzierungsvertrag für die rd. 10 km lange 2. Stammstrecke der Münchener S-Bahn unterzeichnet, die rd. 2 Mrd. EUR kosten wird. Davon übernimmt der Bund 60 % der Kosten nach dem Gemeindefinanzierungsgesetz (GVFG), beteiligt sind weiter der Freistaat Bayern und die DB.

Die 2. Stammstrecke der Münchener S-Bahn führt durch 2 eingleisige, jeweils rd. 7 km lange Tunnel, die in bis zu 40 m Tiefe die Münchener Innenstadt unterqueren. Gebaut werden 3 neue Stationen unter dem Hauptbahnhof, dem...

Thematisch passende Artikel:

Kompendium

Taschenbuch für den Tunnelbau 2022

Ein von der Deutschen Gesellschaft für Geotechnik e.V. zusammengestellter Beirat sucht die redaktionellen Inhalte für das Taschenbuch aus und gewährleistete eine hohe Qualität der einzelnen...

mehr
Ausgabe 2014-06 4. Münchener Tunnelbau Symposium

Baulicher Brandschutz und Vertragskonzepte im Tunnelbau

Der Förderverein Konstruktiver Ingenieurbau der Universität der Bundeswehr (UniBW) München veranstaltete zusammen mit der Studiengesellschaft für unterirdische Verkehrsanlagen (STUVA) und mit...

mehr
Ausgabe 2022-01 Kompendium

Taschenbuch für den Tunnelbau 2022

Das Taschenbuch für den Tunnelbau ist seit vielen Jahren ein praxisnaher Ratgeber für Auftraggeber, Planer und Bauausführende. Es greift aktuelle Entwicklungen und Problemstellungen auf,...

mehr
Ausgabe 2022-05

Vorträge mit Exkursion zu Baustellen des Projekts 2. S-Bahn-Stammstrecke München

Der Ausbau der unterirdischen Schienen- und Straßen-Infrastruktur erfolgt in der Region München in unterschiedlichen Bereichen. Das bekannteste Projekt ist die 2. S-Bahn-Stammstrecke München – das...

mehr
Ausgabe 2014-05 Deutschland

Neuer Kaiser-Wilhelm-Tunnel im April in Betrieb genommen

Die Deutsche Bahn hat am 7. April 2014 den neuen eingleisigen Kaiser-Wilhelm-Tunnel an der Moselstrecke bei Cochem in Betrieb genommen. Der Bau des neuen 4242 m langen Tunnels hatte vor vier Jahren...

mehr