Italien

Letzter Tunnel-Auftrag für den Mont Cenis Basistunnel vergeben

Am 31. August 2023 hat der Vorstand von TELT (Tunnel Euralpin Lyon Turin) den Vertrag für den Bau des italienischen Abschnitts des Mont Cenis Basistunnels unterzeichnet. Damit ist die Vergabe aller Arbeiten für den Ausbruch des 57,5 km langen Eisenbahntunnels unter den Alpen von Lyon nach Turin abgeschlossen. Der Auftrag im Wert von 1 Milliarde Euro wurde an die Arbeitsgemeinschaft Itinera, Spie Batignolles und Ghella vergeben. Das Projekt wird von Europa, Frankreich und Italien kofinanziert.

Schematische Darstellung des Mont Cenis Basistunnels
Credit/Quelle: TELT

Schematische Darstellung des Mont Cenis Basistunnels
Credit/Quelle: TELT
 

91 Monate Bauzeit vorgesehen

Die Arbeiten werden im Susa-Tal (Piemont) durchgeführt, ausgehend von der Baustelle in Chiomonte, in Richtung des italienischen Tunnelportals Susa. Für die insgesamt 28,5 km langen Vortriebsstrecke sind 91 Monate Bauzeit vorgesehen. Neben den beiden Röhren des Basistunnels werden auch der Tunnel Maddalena 2, durch den die Tunnelbohrmaschinen hinunterfahren werden, die Verbindungsstollen, die Querschläge zwischen den beiden Röhren, die Sicherheitsstelle Clarea und der Tagbautunnel am Ostportal von Susa gebaut. Für den Vortrieb von der Sicherheitsstelle Clarea nach Susa ist der Einsatz von zwei Dual-Mode-TBM vorgesehen. Diese sind in der Lage, ihre Vortriebsart je nach Beschaffenheit des anstehenden Bodens zu ändern. Beim Vortrieb in weichem Boden wird die TBM so konfiguriert, dass sie die Ortsbrust durch einen aktiven Gegendruck stützt. Dies soll in einem Abschnitt von etwa 1,5 km in der Unterquerung des Cenischia-Tals geschehen.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 05/2023 Italien

Letzter Tunnel-Auftrag für den Mont Cenis Basistunnel vergeben

Der Auftrag im Wert von 1 Milliarde Euro wurde an die Arbeitsgemeinschaft Itinera, Spie Batignolles und Ghella vergeben. Das Projekt wird von Europa, Frankreich und Italien kofinanziert. 91 Monate...

mehr
Frankreich/Italien

Mont-Cenis-Basistunnel: Bauaufträge im Wert von 3 Milliarden Euro vergeben

Das Baulos 1 (22 km Tunnel zwischen Villarodin-Bourget/Modane und Italien) wurde an eine Arbeitsgemeinschaft aus Eiffage Génie Civil (federführend), Spie Batignolles, Ghella und Cogeis vergeben....

mehr
Ausgabe 03/2021 Italien

Vortriebsrekord beim Brenner Basistunnel

Auf dem italienischen Baulos „Mauls 2–3“ des Brenner Basistunnels bohren drei Herrenknecht-Tunnelbohrmaschinen (TBM) von Süden nach Norden. Sie fahren die beiden Hauptröhren sowie einen 12 m...

mehr
Ausgabe 02/2018 Schweiz

Swiss Tunnel Congress 2018: 13.–15. Juni in Luzern

Vom 13. bis 15. Juni wird der Swiss Tunnel Congress (STC) zum 17. Mal im Kultur- und Kongresszentrum Luzern durchgeführt. Auch der STC 2018 wird in seiner bewährten Form mit Colloquium, Kongress,...

mehr
Ausgabe 04/2009 Schweiz

Ceneri-Basistunnel

Mit bis zu 26 ‰ haben die Rampen der heutigen Bahnstrecken am Ceneri dieselben Steigungen wie jene am Gotthard. Der Bau des Gotthard-Basistunnels allein hätte also für schwere Güterzüge eine...

mehr