Deutschland/China

Doppelstöckiger Verkehrstunnel soll Jangtsekiang unterqueren

Am 23. April fand in Kunshan (Provinz Jiangsu) im Zuge der China-Reise des Bundesministers für Wirtschaft und Energie, Sigmar Gabriel, ein Vertragsabschluss zur Lieferung von zwei Tunnelbohrmaschinen für einen großen Multifunktionstunnel in Wuhan statt. Die zentralchinesische Metropole Wuhan mit zehn Millionen Einwohnern ist der wichtigste Transportverkehrs-Knotenpunkt in China. Bis zum Jahr 2017 soll das Untergrundbahn-Netz von drei auf sieben Metro-Linien erweitert werden und damit von derzeit 73 km auf zukünftig 215 km anwachsen.

Die zwei vom deutschem Hersteller Herrenknecht zu liefernden...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 06/2015

Tunnelvortriebe der Metro Mecidiyeköy–Mahmutbey

Wenn alles nach Plan läuft, sollen die Vortriebsarbeiten, die die Stadt Istanbul voraussichtlich rund 300 Millionen Euro kosten werden, bis Januar/Februar 2017 beendet sein. Anfang September 2015,...

mehr
Ausgabe 07/2015 Katar

Dohas Metro-Netz der Zukunft

In Doha, der Hauptstadt des arabischen Emirates Katar, sind 21 Herrenknecht-Tunnelbohrmaschinen (TBM) im Einsatz bzw. in der Vorbereitung dazu. Mit großem Aufwand wird hier das Metro-Netz ausgebaut,...

mehr
Katar

Doha Metro Projekt: 111km neue Metrotunnel in 26 Monaten gebaut

25. September 2016, 10.44 Uhr Ortszeit in Doha, „Hamad“ Internationaler Flughafen: Die Sieben-Meter-Tunnelbohrmaschine „Msheireb” durchsticht präzise die finale Zielwand der „Red Line South“....

mehr
Ausgabe 02/2011

Ausbau der U-Bahn in der bulgarischen Metropole Sofia

Der Beitritt der mittelost- und südosteuropäischen Staaten zur Europäischen Union (EU) erweiterte ihre Möglichkeiten zur Finanzierung öffentlicher Verkehrsinfrastruktur. Die Co-Finanzierung...

mehr
Ausgabe 06/2016 Katar

Doha Metro Projekt: 11 km neue Metrotunnel in 26 Monaten gebaut

25. September 2016, 10.44 Uhr Ortszeit in Doha, „Hamad“ Internationaler Flughafen: Die Sieben-Meter-Tunnelbohrmaschine „Msheireb”  durchsticht präzise die finale Zielwand der „Red Line South“....

mehr