Västlänken: Göteborgs unterirdische Westanbindung

„Västlänken“ – zu Deutsch: Westanbindung – ist ein Eisenbahntunnel, der unter dem Stadtzentrum von Göteborg geplant ist. Ab 2026 sollen drei neue unterirdische Bahnhöfe mehr Pendlern den Arbeitsweg erleichtern und die Anbindung an die Innenstadt verbessern. Durch kürzere Fahrtzeiten soll die Expansion des Arbeitsmarktes begünstigt und das Wachstum in der Region sowie eine nachhaltige Entwicklung vorangetrieben werden. Den Umweltschutz und die vorhandene Bebauung betreffend, halten einige Gebiete, die von der Westanbindung gekreuzt werden, große geotechnische, hydrogeologische und technische Herausforderungen bereit. Der vorliegende Artikel entstammt dem Vortragsprogramm des Swiss Tunnel Congress 2016.

1 Eine wachsende Stadt inmitten einer prosperierenden Region

Göteborg ist die zweitgrößte Stadt Schwedens und liegt in der Provinz Västra Götaland im Südwesten des Landes. Diese Region ist das Transport- und Industriezentrum Schwedens, in dem enorme Warenmengen von und nach Skandinavien umgeschlagen werden. Aus diesem Grund stellt die dortige Infrastruktur einen wesentlichen Wettbewerbsfaktor für ganz Schweden dar.

Die Bevölkerungszahlen und die Wirtschaftskraft wachsen kontinuierlich, und die Provinz Västra Götaland erzeugt über ein Viertel der schwedischen Exportgüter. Der Großraum...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2014-08 Schweden

Marieholmstunnel – Absenktunnel in Göteborg

Der Marieholmstunnel in Göteborg ist ein Straßentunnel mit drei Fahrbahnen je Richtung und einem Rettungstunnel. Er ist für über 100 Jahre Lebensdauer geplant und wird, ähnlich wie der 300 m...

mehr
Ausgabe 2014-06 4. Münchener Tunnelbau Symposium

Baulicher Brandschutz und Vertragskonzepte im Tunnelbau

Der Förderverein Konstruktiver Ingenieurbau der Universität der Bundeswehr (UniBW) München veranstaltete zusammen mit der Studiengesellschaft für unterirdische Verkehrsanlagen (STUVA) und mit...

mehr
Ausgabe 2014-04 Schweiz

Durchmesserlinie Zürich in Betrieb

Mit ihrer Inbetriebnahme am 15. Juni 2014 bildet die 9,6 km lange Strecke Durchmesserlinie Zürich (DML) einen zentralen Teil der West-Ost-Achse des Schweizer Schienenverkehrs. Von der...

mehr
Ausgabe 2012-08 Deutschland

Stuttgart 21 und NBS Wendlingen-Ulm

Der Stuttgarter Kopfbahnhof wird zu einem um 90° gedrehten und tiefer gelegten Durchgangsbahnhof umgebaut, und zwar künftig mit 8 Gleisen an 4 je 420 m langen Mittelbahnsteigen, wobei die neuen...

mehr
Ausgabe 2017-03 Deutschland

U5-Tunnel Berlin: Durchbruch zum U-Bahnhof Brandenburger Tor

Für Implenia ist die U5 in Berlin eines der bedeutendsten laufenden Infrastrukturprojekte im europäischen Markt. Am 22. März 2017 wurde nun die letzte Betonwand durchschlagen, die den neuen...

mehr