tunnel-Serie: Interaktionsmodelle für den maschinellen Tunnelbau, Resümee

Überführung der Grundlagenforschung in tunnelbaupraktische Anwendungen

In einer Serie kurzer Beiträge haben wir 2021 in der Zeitschrift tunnel ausgewählte Forschungsergebnisse des Sonderforschungsbereichs „Interaktionsmodelle für den maschinellen Tunnelbau“ an der Ruhr-Universität Bochum vorgestellt. In diesem abschließenden Teil ziehen die Autoren zusammenfassen eine kurze Bilanz Ihrer Arbeit, mit Fokus auf das Transferpotential für die Tunnelbaupraxis.

Resümee

Im Jahre 2010 wurde der Sonderforschungsbereich „Interaktionsmodelle für den maschinellen Tunnelbau“ (SFB 837) von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) an der Ruhr-Universität Bochum eingerichtet. Der SFB 837 ist die derzeit weltweit größte Forschungsgruppe, die Grundlagenforschung zu tunnelrelevanten Themen betreibt.

Die Forschungsziele des SFB 837 befassen sich mit verschiedenen planungsrelevanten und baulichen Aspekten der Komponenten des maschinellen Tunnelbauprozesses. Dazu gehören

die Charakterisierung und Modellierung des Bodens und der durch den Tunnelvortrieb gestörten...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2021-01 tunnel-Serie: Interaktionsmodelle für den maschinellen Tunnelbau, Teil 1

Echtzeitsimulationen zur vortriebsbegleitenden Prozesssteuerung

1 Einleitung Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) hat 2010 den Sonderforschungsbereich „Interaktionsmodelle für den maschinellen Tunnelbau“ (SFB 837) an der Ruhr-Universität Bochum...

mehr
Ausgabe 2021-04 tunnel-Serie: Interaktionsmodelle für den maschinellen Tunnelbau, Teil 4

Verformungsfähiger Tunnelausbau in quellfähigen Böden

1 Hydro-mechanische Prozesse beim maschinellen Tunnelvortrieb im quellfähigen Tonstein Durch Tunnelvortrieb induzierte Spannungsumlagerungen, Auflockerungen und Verformungen im quellfähigen...

mehr
tunnel-Serie: Interaktionsmodelle für den maschinellen Tunnelbau, Teil 4

Verformungsfähiger Tunnelausbau in quellfähigen Böden

1 Hydro-mechanische Prozesse beim maschinellen Tunnelvortrieb im quellfähigen Tonstein Durch Tunnelvortrieb induzierte Spannungsumlagerungen, Auflockerungen und Verformungen im quellfähigen...

mehr
Ausgabe 2021-06 tunnel-Serie: Interaktionsmodelle für den maschinellen Tunnelbau, Teil 6

Prozessorientierte numerische Vortriebsmodellierung – Trassenplanung für den innerstädtischen Tunnelbau

1 Digitale Planung von Linienführungen im maschinellen Tunnelbau In der frühen Planungsphase maschineller Tunnelbauprojekte stellt die Trassenplanung, insbesondere in innerstädtischen Gebieten,...

mehr
Ausgabe 2012-08 Deutschland

Stuttgart 21 und NBS Wendlingen-Ulm

Der Stuttgarter Kopfbahnhof wird zu einem um 90° gedrehten und tiefer gelegten Durchgangsbahnhof umgebaut, und zwar künftig mit 8 Gleisen an 4 je 420 m langen Mittelbahnsteigen, wobei die neuen...

mehr