Großbritannien

Die beiden ersten Crossrail-TBM beim Vortrieb

Beim Projekt Crossrail soll eine neue Eisenbahnstrecke (rd. 20 km) unter der Londoner Innenstadt mit jeweils 2 eingleisigen Tunnelröhren von rd. 7 m Durchmesser mit insgesamt 8 Tunnelvortriebsmaschinen gebaut werden. Die Arbeiten sind in mehrere Bauabschnitte unterteilt.

Das 6,4 km lange Baulos C300 zwischen Royal Oak und Farringdon wird die Arbeitsgemeinschaft aus den Unternehmen BAM Nutall (mit Wayss & Freytag Ingenieurbau AG), Ferrovial Agroman und Kier Construction (BFK) ausführen – bei einem Auftragsvolumen von rd. 500 Mio. GBP (600 Mio. EUR).

Der erste EPB-Schild (S-705 Herrenknecht AG)...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2014-02 Großbritannien

Crossrail: 70?% der Tunnel sind bereits aufgefahren

Mit einer neuen 118 km langen Eisenbahnverbindung durch London und 14,8 Milliarden Pfund Sterling (rund 18 Milliarden Euro) Investitionskosten ist Crossrail derzeit Europas größtes...

mehr
Ausgabe 2015-05 Vereinigtes Königreich

Crossrail: Demontage der letzten TBM

Nachdem sämtliche Tunnelvortriebe für das Crossrail-Infrastrukturprojekt abgeschlossen sind, wird die letzte Crossrail-TBM Victoria 40 m unterhalb der Farringdon Station in London demontiert. Roger...

mehr
Ausgabe 2015-04 Vereinigtes Königreich

Mission erfüllt: Crossrail-Tunnelvortriebe beendet

Mit dem Durchbruch der Crossrail-Tunnelbohrmaschine Victoria in die Farringdon-Station am frühen Morgen des 23. Mai um 5.30 Uhr hat London ein Stück Tunnelbaugeschichte geschrieben: Victoria ist die...

mehr
Ausgabe 2014-05 Vereinigtes Königreich

Crossrail-Tunnel zu 82 % fertig

Ausbrucharbeiten für nordöstliche Tunnel sind beendet Mitte Juni hat die Tunnelbohrmaschine Ellie den Durchbruch in ihre Zielkaverne 40 m unterhalb der Stepney Green Station geschafft. Der...

mehr