Planungsauftrag

Hamburger Hochbahn plant den Neubau der U5 Ost mit ZPP Ingenieure und STUVA

Die nächste Großbaustelle in Hamburg wirft ihre Schatten voraus, denn ab sofort beginnt die Planung für den östlichen Bauabschnitt der neuen U-Bahn-Linie 5. Alleine dieser Bauabschnitt wird eine Tunnelstrecke von mehr als 7 km mit fünf neuen unterirdischen Haltestellen beinhalten und von Bramfeld im Osten bis zur City Nord verlaufen. Begleitet werden die Planungen von einem intensiven Dialog mit den Bürgern der verschiedenen Stadtteile, um Informationen zu geben und Anregungen der Bewohner aufnehmen zu können.

Der Generalplanervertrag für diesen Abschnitt wurde Anfang Juli 2016 zwischen der Hamburger Hochbahn AG und ZPP Ingenieure unterzeichnet. Neben anderen eingebundenen Projektpartnern übernimmt die STUVA hierbei die Planungen für den Schall- und Erschütterungsschutz in diesem teilweise dichtbebauten innerstädtischen Gebiet. Die STUVAtec erstellt die Brandschutzkonzepte für die unterirdischen Haltestellen sowie das Sicherheitskonzept für die Tunnelstrecken und führt Brandsimulationen, Räumungsberechnungen und bei Bedarf die Dimensionierung von Rauchabzugs- und Druckbelüftungsanlagen durch. Geplanter Baubeginn für den ersten Bauabschnitt ist ab 2021.

Das Gesamtprojekt U5 mit der später folgenden Erweiterung nach Westen ist die wichtigste städtebauliche Einzelmaßnahme des nächsten Jahrzehnts für die ständig wachsende Hansestadt. Im Kampf gegen den Verkehrsinfarkt wird das Projekt U5 die wichtigsten verkehrlichen Potenzialgebiete westlich und östlich der Alster und bestehende Großwohnsiedelungen mit der Innenstadt verbinden – im 90-Sekunden-Takt und mit vollautomatisiertem Betrieb. Im Endzustand wird die Gesamttrasse über 30 km betragen und praktisch komplett unterirdisch verlaufen. Damit wird die U5 die derzeitige Netzlänge der Hamburger Hochbahn gleich um ein Drittel vergrößern.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 05/2019

U-Bahnlinie U5 in Hamburg: STUVAtec plant Brandschutz auch für den Planungsabschnitt Mitte

Die geplante neue U-Bahnlinie der U5 gilt schon jetzt als Generationenprojekt der Freien und Hansestadt Hamburg und soll mit ihrem Streckenverlauf vorhandene Lücken im bestehenden U-Bahn-Netz...

mehr
Ausgabe 05/2012 Forschung und Entwicklung

STUVA Nachrichten

Martin Herrenknecht 70 / 35 Jahre Firma Herrenknecht Betrachtungen eines Weggefährten Es muss irgendwann in den 1970er Jahren gewesen sein, als mir ein sympathischer, spring-lebendiger junger Mann...

mehr
Ausgabe 03/2011

Neue U-Bahn-Linie U4 in Hamburg

1 Überblick über das Gesamtprojekt Die neue U-Bahn-Linie U4 in Hamburg ist wichtiger Standortfaktor für die Entwicklung des Quartiers und die Lebensqualität seiner Bewohner. Sie wird die HafenCity...

mehr
Ausgabe 04/2023

Lärm- und Erschütterungsschutz im Schienenverkehr

Vom 27. bis 29.11.2023 führt die Technische Akademie Esslingen (TAE) unter der Leitung von Dr.-Ing. Friedrich Krüger (STUVA) ein Seminar zum Lärm- und Erschütterungsschutz im Schienenverkehr...

mehr
Ausgabe 06/2010 Jubiläum 50 Jahre STUVA

50 Jahre STUVA – Zukunft und Ausblick

In tunnel 5/2010, S. 9 ff, haben wir die Gründung der STUVA und deren vielfältige Aufgaben in den letzten 50 Jahren beleuchtet. Zurückblickend kann man feststellen, dass sich die Technik des...

mehr