Planungsauftrag

Hamburger Hochbahn plant den Neubau der U5 Ost mit ZPP Ingenieure und STUVA

Die nächste Großbaustelle in Hamburg wirft ihre Schatten voraus, denn ab sofort beginnt die Planung für den östlichen Bauabschnitt der neuen U-Bahn-Linie 5. Alleine dieser Bauabschnitt wird eine Tunnelstrecke von mehr als 7 km mit fünf neuen unterirdischen Haltestellen beinhalten und von Bramfeld im Osten bis zur City Nord verlaufen. Begleitet werden die Planungen von einem intensiven Dialog mit den Bürgern der verschiedenen Stadtteile, um Informationen zu geben und Anregungen der Bewohner aufnehmen zu können.

Der Generalplanervertrag für diesen Abschnitt wurde Anfang Juli 2016 zwischen der Hamburger Hochbahn AG und ZPP Ingenieure unterzeichnet. Neben anderen eingebundenen Projektpartnern übernimmt die STUVA hierbei die Planungen für den Schall- und Erschütterungsschutz in diesem teilweise dichtbebauten innerstädtischen Gebiet. Die STUVAtec erstellt die Brandschutzkonzepte für die unterirdischen Haltestellen sowie das Sicherheitskonzept für die Tunnelstrecken und führt Brandsimulationen, Räumungsberechnungen und bei Bedarf die Dimensionierung von Rauchabzugs- und Druckbelüftungsanlagen durch. Geplanter Baubeginn für den ersten Bauabschnitt ist ab 2021.

Das Gesamtprojekt U5 mit der später folgenden Erweiterung nach Westen ist die wichtigste städtebauliche Einzelmaßnahme des nächsten Jahrzehnts für die ständig wachsende Hansestadt. Im Kampf gegen den Verkehrsinfarkt wird das Projekt U5 die wichtigsten verkehrlichen Potenzialgebiete westlich und östlich der Alster und bestehende Großwohnsiedelungen mit der Innenstadt verbinden – im 90-Sekunden-Takt und mit vollautomatisiertem Betrieb. Im Endzustand wird die Gesamttrasse über 30 km betragen und praktisch komplett unterirdisch verlaufen. Damit wird die U5 die derzeitige Netzlänge der Hamburger Hochbahn gleich um ein Drittel vergrößern.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2019-05

U-Bahnlinie U5 in Hamburg: STUVAtec plant Brandschutz auch für den Planungsabschnitt Mitte

Die geplante neue U-Bahnlinie der U5 gilt schon jetzt als Generationenprojekt der Freien und Hansestadt Hamburg und soll mit ihrem Streckenverlauf vorhandene Lücken im bestehenden U-Bahn-Netz...

mehr
Ausgabe 2017-04 STUVAtec

Daniel Hahne ist zertifizierter Sachverständiger und Fachplaner für vorbeugenden baulichen Brandschutz

Seit mehreren Jahren ist die STUVAtec GmbH durch den TÜV Nord als Ersteller von Brandschutzkonzepten für die Deutsche Bahn AG zertifiziert und hat für zahlreiche Großprojekte wie z. B. die...

mehr
Ausgabe 2018-03 Brandschutz & Sicherheit

TÜV Nord rezertifiziert die STUVAtec GmbH als Ersteller von Brandschutzkonzepten für die DB Station & Service AG

Zuverlässiger Brandschutz spielt bei unterirdischen Haltestellen der Bahn eine besonders entscheidende Rolle. Deshalb hat die DB Station & Service AG mit dem TÜV Nord ein aufwendiges...

mehr
Ausgabe 2010-03

Vortragsveranstaltung Schall- und Erschütterungsschutz bei Schienenbahnen

Unter Leitung und Mitwir-kung von Dr. Friedrich Krüger, STUVA e.V., veranstaltet die Technische Akademie Esslingen ein Seminar zum Thema: „Schall- und Erschütterungsschutz bei Schienenbahnen“. Das...

mehr
Ausgabe 2013-05 Veranstaltungen

Deutsches tunnel-Forum 2013 bringt Licht ins Dunkel

Die STUVA und die Zeitschrift tunnel vom Bauverlag führen im Herbst 2013 das 2. Deutsche tunnel-Forum durch. Diese Veranstaltungsreihe mit dem Schwerpunkt Licht, Farbe und soziale Sicherheit,...

mehr