Kalibrierung von empirischen und numerischen Berechnungen mit Messwerten

Oberflächensetzungen beim Boßlertunnel

Am Beispiel des Boßlertunnels (Albaufstieg) im Bahnprojekt Stuttgart–Ulm wurden die Messungen von Oberflächensetzungen im Anfahrbereich der Oströhre ausgewertet und zur Kalibrierung eines empirischen Modells und eines numerischen 3D-Finite-Elemente-Modells verwendet [4]. Beide Verfahren zeigen sich für die Rückrechnung der Setzungen in den gemischten Baugrundverhältnissen als geeignet.

1 Einleitung

Oberflächensetzungen stellen im Tunnelbau ein stets zu berücksichtigendes Risiko für die Infrastruktur oberhalb des Tunnels dar, welches realitätsnah anhand eines Modells prognostiziert werden muss. Für die Weiterentwicklung von Prognosemodellen sind insbesondere solche Tunnelvortriebe in Gebieten ohne oberirdische Infrastruktur von großem Wert, weil hier größere Setzungen zulässig sind und der Baugrund nicht vorab vergütet wird.

Im vorliegenden Beitrag werden die Oberflächensetzungen am Beispiel des Boßlertunnels ausgewertet. Dieser wird derzeit mit zwei eingleisigen Röhren auf der...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2015-03 Deutschland

Albaufstieg: TVM am Boßlertunnel beginnt mit Vortrieb und Ringbau

Käthchen, die Tunnelvortriebsmaschine mit der der Boßlertunnnel aufgefahren wird, hat Mitte April 2015 ihre Arbeit aufgenommen. Im ersten Vortriebsabschnitt bewegt sich die Herrenknecht-Maschine in...

mehr
Ausgabe 2015-04 Deutschland

Drittes Münsteraner Tunnelbau-Kolloquium

Am 7. Mai fand das Münsteraner Tunnelbau-Kolloquium an der Fachhochschule Münster unter Leitung von Prof. Dr.-Ing. Dietmar Mähner vom Institut für unterirdisches Bauen (IuB) statt. Rund 200...

mehr
Ausgabe 2016-01 Kompendium

Taschenbuch für den Tunnelbau 2016

Dieses Taschenbuch für den Tunnelbau ist seit vier Jahrzehnten eine praxisorientierte Hilfe für Auftraggeber, Planer und Bauausführende. Es greift aktuelle Entwicklungen und Problemlösungen auf,...

mehr
Ausgabe 2012-07 Schweiz

Südumfahrung Visp: Tunnel Eyholz

Die Umfahrung ist ein wichtiges Teilstück der zukünftigen von Lausanne bis Brig-Glis durchgehenden richtungsgetrennten Nationalstr. A9 im Kanton Wallis; von den 8,8 km sind rd. 7 km Tunnelbauwerke...

mehr

Crossrail: Mega-Infrastrukturprojekt nimmt Formen an

Im Herzen der Olympiastadt London sind die ersten fünf Tunnelvortriebe für die insgesamt acht Tunnelröhren des riesigen Infrastrukturprojekts Crossrail gestartet. Der Bau der unterirdischen...

mehr