Neue Produkte

Spezialbindemittel rettet Kieler Fördetunnel

Bereits 17 Jahre nach seiner Fertigstellung musste der Kieler Fördetunnel saniert werden. Grund war eine Art „Lochfraß“, der aufgrund einer chemischen Reaktion zwischen dem eingesetzten Betonkies und dem salzwasserhaltigen Boden in 38 m Tiefe entstanden war. Als Folge davon wurde der Beton der alten Tunnelwände zunehmend zersetzt. Holcim Deutschland lieferte im Rahmen der Sanierung das Spezialbindemittel Doromin® C10 für die Hohlraumverfüllung.
Der Verlauf des 1338 m langen Fördetunnels beginnt am Gemeinschaftskraftwerk Kiel (GKK), dann unterquert der Tunnel die Förde und endet in Dietrichsdorf...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 08/2011 Bautechnik-Tag 2011

Qualität und Verantwortung

Deutscher Bautechnik-Tag (BTT), Berlin 11. – 13. Mai 2011. Deutscher Beton- und Bautechnik-Verein E.V. (DBV) gemeinsam mit dem Deutschen Ausschuss für Stahlbeton (DAfStb) Vortragsband zum BTT 2011:...

mehr
Ausgabe 05/2018

Gemeinschaftskraftwerk Inn: Technische und vertragliche Herausforderungen

1 Einleitung Im östlichsten Punkt der Schweiz, im Unterengadin, und im Oberen Gericht in Tirol wird derzeit das grenzüberschreitende Projekt Gemeinschaftskraftwerk Inn (GKI) umgesetzt. Dieses...

mehr
Ausgabe 02/2011 Wasserwanderungen

Tunnel im Lausitzer Seenland

Wo früher Bagger Braunkohle im Tagebau förderten, entsteht durch Flutung die größte künstliche Seenlandschaft Europas und eine neue Tourismusregion: das Lausitzer Seenland. 10 Seen in seinem...

mehr
Ausgabe 04/2018 Schweiz

Swiss Tunnel Congress 2018

Vom 13. bis zum 15 Juni 2018 veranstaltete die Swiss Tunnelling Society (STS) den 17. Swiss Tunnel Congress im Konzertsaal des Kultur- und Kongresszentrums Luzern. Rund 700 Besucher nahmen am...

mehr
Ausgabe 07/2014 Beleuchtung

Kö-Bogen-Tunnel in Düsseldorf wird komplett mit LED beleuchtet

Der Kö-Bogen-Tunnel in Düsseldorf ist der erste Tunnel Deutschlands, der komplett mit LED-Technologie beleuchtet ist. Die Unterquerung ist Teil des komplexen städtebaulichen Konzepts „Kö-Bogen“,...

mehr