Österreich

Umfahrung St. Pölten: Anschlag Pummersdorfer Tunnel

Der 3.485 m lange, zweigleisige Pummersdorfer Tunnel wird als letzter bergmännisch im Sprengvortrieb im Zuge des viergleisigen Ausbaus der Westbahn zwischen Wien und Linz aufgefahren, in den Portalbereichen in offener Bauweise. Der Tunnel verläuft etwa 500 m hinter der Anschlussstelle St. Pölten bis nach Föllerndorf. Den Auftrag dazu erteilte die ÖBB der Bauunternehmung Alpine. Die Investitionskosten für den Tunnel und einen 12,5 km langen Streckenabschnitt werden 75 Mio. EUR betragen.

Der einröhrige Tunnel wurde Ende Juni 2012 angeschlagen, erhält eine unbewehrte Ortbetoninnenschale und sechs...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2012-07 Österreich

Lainzer Tunnel: Bauarbeiten abgeschlossen

Der 12,8 km lange, zweigleisige Lainzer Tunnel ist das Kernstück der Verbindungsstrecke zwischen West-, Süd- und Donauländebahn in Wien und dient als Zubringer zum Wiener Hauptbahnhof. Die...

mehr
Ausgabe 2012-05 Schweiz

Umfahrung Biel Ostast: Durchschlag am Längholztunnel

Mit der Umfahrung Biel im Kanton Bern wird eine der letzten Lücken im Schweizer Autobahnnetz geschlossen. Das Vorhaben schließt die von Bern kommende T6 mit der A16 und A5 zusammen und ist in 2...

mehr